Pizzeria Ivo a Trastevere: Die beste Pizza in Rom!

Die Pizzzeria Ivo a Trastevere in Trastevere ist seit 1962 eine Institution in Rom.

Die Pizzeria Ivo a Trastevere im historischen Stadtteil Trastevere ist seit 1962 eine Institution in Rom.

Im Ivo a Trastevere erwartet euch echte cucina romana – und das seit über fünfzig Jahren! Die Pizzeria ist eine Institution im historischen Stadtteil Trastevere – seit 1962 – schon das alleine ist sehr aussagekräftig. Wir sind zufällig in der Via di San Francesco a Ripa auf das Ivo gestoßen.

Einer der Kellner lehnte, am eher ruhigen Spätnachmittag, zum Rauchen im Freien an der Türe. Als wir stehen blieben, um die Speisekarte zu überfliegen und einen Blick ins Innere der Pizzeria zu werfen, lachte er gleich freundlich und führte uns ins Innere des verwinkelten Lokals.

Das pfiffige Logo vom Ivo, dazu die rustikal-karierten Tischdecken, gaben den Ausschlag – hierhin gehen wir zum Abendessen. Sofort wurde, natürlich beim Patrone, ein Tisch für den Abend reserviert.

So sind wir, mit zig‘ Generationen von Römern vor uns, an diesem Abend das erste Mal ins Ivo gepilgert – und wurden danach zu Wiederholungstätern. Und es stimmt, im Ivo könnt ihr noch immer die Atmosphäre des Roms der 60er-Jahre (oder auch früher … ?) genießen.

Spezialitäten sind natürlich typisch römische Pasta-Gerichte: Bucatini amatrciana, Farfalle mit Radicchio, Bandnudeln mit Champignons und Kirschtomaten. Aber auch perfekt gegrillte Filets und Steaks. Am aller-allerbesten aber sind die Pizzen: Ich versuchte die Quattro stagioni und war angenehm überrascht. Der Boden ist zwar nicht ganz so dünn wie bei anderen Pizzerien, aber die Pizza schmeckt hervorragend.

Auch die Tomatensauce ist gut gewürzt und die Konsistenz des Pizza-Bodens ist wirklich überzeugend. Besonders zu erwähnen ist, dass es bei Ivo Pizza Bianco gibt, Pizza ohne Tomatensoße, dafür mit viel Käse.

Die Vorspeisen, z.B. viele verschiedene Bruschette oder auch Suppen, sind unkompliziert und schmecken. Auch die Pasta ist schwer in Ordnung. Die Preise sind niedrig und der Hauswein sehr trinkbar. Die Tische stehen eng, die Atmosphäre ist urig; man merkt dass hier mehr Römer als Touristen hingehen. Für uns genau das richtige!

Ja, ganze Familienclans sind zu beobachten, gleich aus der Nachbarschaft oder von Gegenüber, die hier genüsslich ihre Calzone verspeisen. Im Freien kann man auch sitzen, in der Via di San Franceco a Ripa. An den Wänden hängen Fotos weltberühmter Fußballstars, und auch im Logo der Pizzeria ist ein Fußball integriert.

Das Ivo ist sehr beliebt: Reservierung dringend empfohlen. Ohne Reservierung muss man eben Geduld haben…

Zu zweit bezahlten wir im Ivo a Trastevere für Vorspeisen, Pizza, Pasta, Wein, Wasser, Espresso und Grappa etwa 40 Euro. Ein Abendspaziergang ist nach diesem Festschmaus dringend nötig!

Unser Fazit: Ausgezeichnete Küche zu günstigen Preisen. Die Pizza ist (für uns) die beste in Rom, ein Pflichtbesuch bei unserer nächsten Romreise.




Note *****

Legende:
Spitze *****
sehr gut ****
gut ***
befriedigend **
nicht empfehlenswert *

Adresse: Ivo a Trastevere, Via di San Francesco a Ripa 158, Rom, Italien
Öffnungszeiten: 17 bis 24 Uhr, Dienstag Ruhetag


 

4 Kommentare:

  1. Aaaaah, mein Lieblingslokal. Ich behaupte ja, dass ich allein wegen Ivo schon 3x in Rom war. Definitiv ein super Restauranttipp!

    • Hallo, ja der IVO ist wirklich eine wahre Pilgerstätte. Du hast absolut Recht – die Pizzeria ist alleine auch die Reise nach Rom wert. Vielen Dank für den tollen Kommentar. Schöne Grüße, Monika

  2. Pingback:Wohin verreisen im August? - Reiseaufnahmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.