Garda Trentino: Drena im Cavedinetal – Bergsteigerdorf mit wildromantischer Burgruine


Garda Trentino: Drena im Cavedinetal burg sarcatal cavedinetal gardasee italien Eine Ritterburg wie im Bilderbuch: Die windumtoste romanische Burg von Drena, mit ihren Zinnenmauern und dem hohen Bergfried, steht auf einem Steilhang über dem Sarcatal.

Eine Ritterburg wie im Bilderbuch: Die windumtoste Burgruine von Drena, mit ihren Zinnenmauern und dem hohen Bergfried, steht auf einem Steilhang über dem Sarcatal.

Im Sarcatal zweigt, inmitten der Marocche, die Hauptstraße SP84 in steilen Kehren hinauf ins Cavedinetal. Oberhalb vom Sarcatal erhebt sich die wildromantische Burg von Drena, auf einem steilen und windumtosten Felsen, das dazugehörige Dorf Drena liegt etwas unterhalb.

Das Castello di Drena diente einst zur Kontrolle der wichtigen Verbindungsstraße von Trient zum Gardasee, die durch das Cavedinetal ins Sarcatal führte. Drena war der nördliche Kontrollposten zum Schutz der Ebene des Alto Garda bei Arco, im Süden bei Torbole übernahm das die Burg Penede.

Aufgrund seiner ausgezeichneten strategischen Position war der Platz schon lange Zeit befestigt, einst stand hier eine prähistorische Wallburg. Später führte bei Drena eine römische Heer- und Handelsstraße entlang, auf der Händler, Legionäre und die Bevölkerung das unpassierbare Bergsturzgebiet der Marocche di Dro im Sarcatal umgingen.


WERBUNG




Die Burg von Drena ist eine Ritterburg wie im Bilderbuch. Sie überragt majestätisch die ohnehin faszinierende Landschaft und kann auch besichtigt werden. Von hier oben, zweihundertfüfnzig Meter über dem Sarcatal, bieten sich fantastische Ausblicke auf die karge Steinwüste der Marocche.

Unterhalb der Befestigungsmauern verläuft die schmale Drena-Schlucht die ins Sarcatal hinab führt, im oberen Bereich des Canyon befindet sich ein Wasserfall. Früher wurde die Schlucht als Fluchtweg von der Burgbesatzung benutzt. Heute ist sie ein beliebter Klettersteig, der „Rio Sallagoni“.


garda trentino tenno san lorenzo riva del garda val di tenno gardasee italien

Lest dazu unsere 10 Touren-Vorschläge im Norden vom Gardasee. Wir möchten eure Reiselust zu den verborgenen Schätzen der Region wecken. Die Extra-Tour führt in ein idyllisches Dorf abseits der Massen, am Ostufer des Sees. Extras: Empfehlungen zur Reisezeit, Anfahrt, Restaurants, Einkaufen, Parkmöglichkeiten.

Garda Trentino: 10 Ausflugstipps im Norden vom Gardasee – plus Extra-Tour bei Malcesine


Die mittelalterliche Befestigungsanlage von Drena wurde 12. Jahrhundert erbaut. Die Burgherren von Drena konnten sich auf Dauer nicht gegen die Grafen von Arco schützen und verkaufen die Burg. Noch bis 1981 war die Burg in Besitz der Grafen von Arco, seitdem ist sie in Gemeindebesitz.

Eindrucksvoll ist der 25 Meter hohe, besteigbare Bergfried mit fantastischem Rundblick. Die Architektur der Burg ist im romanisch, mit einigen gotischen Elementen aus dem 16. Jahrhundert. Im Inneren finden sich Reste einer Burgkapelle aus dem 9. Jahrhundert, die dem Hl. Martin geweiht war.

Anfang des 18. Jahrhunderts zerstörten französische Truppen unter Napoleon die Festung. Die Burgruine wurde teilweise wieder aufgebaut und bietet heute eine kleine Ausstellung über ihre Geschichte.

Garda Trentino: Drena im Cavedinetal garda trentino drena burg berg sarcatal cavedinetal gardasee italien Die Burg von Drena steht auf einer steilen Felsenkuppe über der Schlucht des Sallagoni, der im Tal in die Sarca einmündet. Einst beschützte die Burg den Zugang zum Gardasee bei Arco und Riva del Garda.

Die Burg von Drena steht auf einer steilen Felsenkuppe über der Schlucht des Sallagoni, der im Tal in die Sarca mündet. Einst beschützte sie den Zugang zum Gardasee bei Arco und Riva del Garda.

Essen und Trinken: Am Parkplatz, unterhalb der Burg von Drena befindet sich der Chiosco Al Castello, ein Kiosk für Getränke, Eis, Paninis und regionale Produkte. Verleih von Klettersteigausrüstungen.

Öffnungszeiten: Vom 1. März bis 31. Oktober, Dienstag bis Sonntag von 10 – 19 Uhr. Montag Ruhetag. Wintermonate November, Dezember und Februar: Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Januar geschlossen. Eintritt: 3 Euro. Jugendliche von 12 – 18 Jahren und Senioren über 60 Jahre Ermäßigt 2 Euro. Adresse: Castello di Drena, Via Roma, 38074 Drena.


WERBUNG



Das Bergsteigerdorf Drena

garda trentino drena burg dorf drena mit burg sarcatal cavedinetal gardasee italien

Drena mit seiner Burg liegt am südlichen Ende des ursprünglichen Cavedinetals. Die umliegenden Berge des Trentino erreichen hier über zweitausend Meter – perfektes Terrain für Bergsportler.

Garda Trentino: Drena im Cavedinetal ist eine kleine Gemeinde mit etwa 600 Einwohnern. Neben der Hauptattraktion, der Burgruine, gibt es zwei Kirchen San Martino und San Carlo Borromeo zu sehen.

garda trentino drena dorf cavedinetal sarcatal gardasee italien Blick von der Burg auf Drena im Cavedinetal.

Blick von der Burg auf Drena im Cavedinetal.

Spezialität von Drena sind seine Kastanien, die Maroni di Drena. Die Kulturkastanien im Gebiet des Alto Garda stammen von uralten Bäumen, die in 500 bis 900 Metern Höhe wachsen – typisch für den Basso Trentino.

Bei Eßkastanien sollte zwischen Maroni und Kastanien unterschieden werden. In Drena werden die größeren, zucker- und aromareicheren Maroni produziert.

Die umliegenden Berggipfel des Trentino erreichen hier über zweitausend Meter. Drena ist für Bergsteiger, Wanderer, Kletterfreunde, Mountainbiker, Ruhesuchende und Naturliebhaber ein idealer Ausgangspunkt.

Essen und Trinken

Das traditionelle Ristorante La Casina, südöstlich von Drena, liegt in wunderschöner Lage über dem Tal. Ausgezeichnete, saisonale Trentiner Küche, wie z.B. Carne salada oder Spinatnocken, im Frühsommer Desserts mit Erdbeeren, im Herbst Gerichte mit Marroni. Überwiegend wird das Lokal von Einheimischen und Italienern besucht. Schöne Terrasse unter schattigen Weinreben.
Adresse: Localita La Casina 1, 38074 Drena. Website: www.ristorantelacasina.com

Einkaufen

Auf der Azienda Agricola „La Quadra“ der Familie Borlotti werden Produkte aus eigener Herstellung, direkt von deren Bauernhof, im Zentrum von Drena verkauft. Verschiedene Käsesorten, Rohmilch, Joghurt, Salami, Apfelsaft und Marmeladen. Öffnungzeiten: täglich, Montag – Samstag 16 – 19 Uhr.
Adresse: Via Castello 4, 38074 Drena. Website: www.bortolottilaquadra.it


WERBUNG



Unterkunft

Die gepflegten Maso Salim Apartments, im schön gelegenen Landhaus, liegen oberhalb vom Dorf Drena mit Blick auf das Tal. Eine perfekte Unterkunft für Aktivurlauber und Ruhesuchende. Alle Apartments sind mit Küche und Balkon ausgestattet. Im Außenbereich Spielplatz, Kletterwand und Pool.
Adresse: Localita Salim 1, 38074 Drena. Website: www.masosalim.it

Bike- oder Wandertour von Drena zur Malga Campo

Garda Trentino: Drena im Cavedinetal - Malga Campo di Drena italien Von den Bergweiden der Alm "Malga Campo", oberhalb von Drena, öffnet sich ein gewaltiger Blick auf die Südseite der Brenta.

Von den Bergweiden der bewirtschafteten Alm „Malga Campo“, oberhalb von Drena, öffnet sich ein gewaltiges Panorama auf die Südseite der Brenta.

Das weitläufige Almgebiet Malga Campo bei Drena liegt an der Nordwestflanke des Monte Stivo. Vom Ortsteil Luch, oberhalb von Drena, vorbei am Ristoarante La Casina, führt eine steile asphaltierte Stichstraße in Serpentinen zur bewirtschafteten Malga. Die Straße ist für den Autoverkehr gesperrt.

Für Bergsteiger ist der Monte Stivo einer der atemberaubendsten Bergspitzen bei Drena, der auch über die Malga Campo erreichbar ist. Malga Campo ist für Mountainbiker eine Zwischenstation auf dem Weg hinauf zum Passo Scalleta, auf 1534 Meter Höhe.

Der Aufstieg zur Malga Campo ist für Rennradrahrer eine der anspruchsvollsten Strecken der Region. Von der Alm und den Sommer-Bergweiden öffnet sich ein gewaltiger Blick auf die Südseite der Brenta. Im Sommer werden auf der Alm auch Brotzeiten serviert.

Höhenprofil: Drena 393 Meter, Luch 530 Meter, Malga Campo 1380 Meter, Passo Scalleta 1534 Meter, Monte Stivo 2059 Meter. Info zur Malga Campo: www.prolocodrena.it


Buchtipp

Michael Müller Verlag, Wanderführer – Gardasee MM-Wandern, von Florian Fritz, 228 Seiten + Karte, 2. Auflage 2015. Auch als App für Android und iOS. Inhalt: 35 Tou­ren rund um den Gar­da­see hat der Autor im hand­li­chen, schön il­lus­trier­ten und mit vielen In­fos er­gänz­ten Wan­der­füh­rer zu­sam­men­ge­stellt.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.