Jahresrückblick 2016: Die Highlights im „Foto des Monats“ und unsere Top-Ten


Jahresrückblick 2016 mykene peloponnes argolis griechenland Hans und Monika in Mykene in Griechenland: Eine verdiente Stärkung mit Obst, Keksen und Wasser muss sein! Wir befinden uns bereits kurz vor dem Ost-Annex, im ruhigen und wenig frequentierten Teil der Zitadelle.

Unser Highlight im Jahresrückblick 2016: Hans und Monika in der Burg von Mykene in Griechenland. Unser schattiger Pausenplatz war kurz vor dem Ost-Tor der bronzezeitlichen Zitadelle.

Noch ein Jahresrückblick 2016? Vermutlich mag das niemand lesen, denn von allen Medien werden momentan Jahresrückblicke veröffentlicht. Wir machen trotzdem einen – für uns – denn Rückblicke schaden nicht: Genau Hier und genau Jetzt. Bevor demnächst alle in das neue Jahr 2017 durchstarten, lassen wir mit unseren Fotos des Monats nochmals die Highlights von 2016 Revue passieren. Am Ende folgen noch die Jahreszahlen, Klickraten und die Top-Ten unserer beliebtesten Artikel im Blog.

Januar: Griechische Wasserweihe in München

jahresrueckblick januar Ein griechischer Taucher fischt am Epiphaniastag 2016 ein Holzkreuz aus der Münchner Isar.

6. Januar 2016: Ein Taucher fischt am Epiphaniastag das Holzkreuz aus der Münchner Isar.

In Griechenland ist die „Große Wasserweihe“ am Epiphaniastag eines der großen Feiertage im Jahres. Auch die griechisch-orthodoxen Christen in München feierten am 6. Januar 2016 Epiphanias. Der Gottesdienst, auf der Ludwigsbrücke vor dem Deutschen Museum, ist Teil des traditionellen Feiertages der Münchner Griechen. Es wird eine Segnung des Wassers vorgenommen, um dadurch die Gläubigen, ihre Häuser, Felder und Tiere zu schützen. Der Priester wirft ein Holzkreuz ins Wasser, dem mutige junge Männer nachtauchen. Wer das Kreuz als erster erreicht, erhält einen besonderen Segen.

Februar: Frühlingsausflüge in und um München

dachau schloss fruehling bayern blumen

Schloss Dachau: Die ersten Krokusse haben wir bereits im Februar 2016 entdecken können.

Nach langer Kälte und ewigen Wintergrau lockt jedes Jahr das Frühling mit frischem Grün und üppiger Blütenpracht. Alles lechzt nach Licht, Farben und frischer Luft. Wir haben im Februar 2016 unsere 11 Lieblings-Ausflugsziele im Frühling für München und Umgebung zusammengestellt. Endlich wieder mehr Zeit draußen verbringen und wenn dazu die Sonne scheint – einfach herrlich. München und seine Umgebung bieten unendlich viele lohnenswerte Möglichkeiten. Und das bayerische Voralpenland mit seinen Bergen und Seen, mit wunderschönen Tälern und herrlichen Naturregionen ist auch nicht weit.

März: Ostermenu mit Mailänder Rinderbraten

Rinderschmorbraten in Rotwein - Brasato alla milanese

Osterschmaus: Rinderschmorbraten in Rotwein – Brasato alla milanese, ein italienischer Klassiker.

Zum Ostermenu haben wir im März 2016 den prächtigen Brasato alla milanese empfohlen. Ein traditionelles Gericht aus Mailand ist dieser Rinderschmorbraten in Rotwein. Das Fleisch verbringt während seiner Garzeit mehrere Stunden mit einem vollmundigen Rotwein. Das lange Schmoren im Wein macht den Braten wunderbart zart. Dazu gibt es cremiges Kartoffelpüree, das durch die Zugabe von Butter besonders zart und fluffig wird. Karamellisierte Möhren passen ebenfalls perfekt zum Brasato alla milanese. Unser Motto, damit das Gemüse gelingt: Möhren hassen Wasser und lieben Butter…

April: Blütenpracht beim Kloster Andechs

mesnerbichl-andechs-fruehlingstipps-alpenenzian-title-bavaria-germany

Anfang April 2016: Blühende Alpenenziane im Naturschutzgebiet Mesnerbichl bei Andechs.

Wer hat Lust auf eine Frühlingswiese mit blühendem Bergenzian? Das herrliche Naturschutzgebiet Mesnerbichl bei Erling, liegt nicht weit vom berühmten Kloster Andechs entfernt, und erfüllt jedes Jahr diesen Wunsch. Es lockt mit großer Artenvielfalt von attraktiven und bedrohten Pflanzen. Für Blumenliebhaber gibt es viel zu entdecken. Im Mesnerbichl haben sich Reste einer bäuerlichen Kulturlandschaft erhalten. Die Magerrasenvegetation im Moränengebiet zwischen dem Starnberger See und dem Ammersee gehört zu den pflanzengeografisch interessantesten Standorten Südbayerns.

Mai: Drumlins vor bayerischem Alpenpanorama

jahresrueckblick mykene

Mai 2016: Wanderung im Magnetsrieder Hardt – Traumlandschaft im bayerischen Alpenvorland.

Das Naturschutzgebiet Magnetsrieder Hardt, bei Weilheim in Oberbayern, ist durch eine abwechslungsreiche Landschaft geprägt. Charakteristisch für das Gebiet sind Drumlins, die länglichen Hügel entstanden während der letzten Eiszeit. Die Hügel wechseln sich mit Moorbecken ab – Libellen, Falter, Schmetterlinge und die scheue Kreuzotter leben hier. Feuchtwiesen mit seltenen Orchideen sind weitere charakteristische Arten im Gebiet. An einem strahlenden Tag im Mai 2016 sind wir durch das Naturschutzgebiet gewandert und erfreuten uns an dem faszinierendem Blick auf das Alpenpanorama.

Juni: Große Sommer-Reise nach Griechenland

jahresrueckblick mykene peloponnes griechenland

Mykene im Juni 2016: Besuch der mächtigen bronzezeitliche Zitadelle, im Vordergrund Hausruinen.

Unsere große Sommer-Reise führte uns im Juni 2016 nach Griechenland, auf den Peloponnes. Zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten des Peloponnes zählen für uns die weltberühmten Kunstdenkmäler aus mykenischer Zeit. Aber auch seine Natur mit endlosen Küstenlandschaften, lieblichen Tälern und hohen Gebirgen zeigen die ganze Vielfalt und Schönheit von Griechenland. Unsere Reise führte uns für drei Wochen in die Region Argolis im Osten des Peloponnes. Ausgangspunkt war das Hafenstädtchen Archea Epidavros am Saronischen Golf.

Juli: Griechisch-Bayerisches Kulturfest in München

Griechisch-Bayerischer Kulturtag: Der Makedonische Tanzverein eröffnet die Tänze mit dem Publikum.

Griechisch-Bayerischer Kulturtag im Juli 2016: Der Makedonische Tanzverein eröffnet die Tänze.

Einmal im Jahr treffen sich, auf dem Odeonsplatz in München, Hellenen und Bajuwaren zu Musik und Tanz, zu griechischem Souvlaki vom Grill und bayrischem Bier vom Faß. Bereits zum zwölften Mal wurde im Juli 2016 der Griechisch-Bayerische Kulturtag 2016 gefeiert. Kein Münchner Grieche und kein Griechenland-Fan aus München sollte dieses Fest verpassen. Es ist im Lauf der Jahre wunderbare Tradition für Griechen und Münchner geworden. Den Besuchern wurde, ein abwechslungsreiches Programm von den griechischen Tanzvereinen und Musikern geboten.

August: Kulturtrip – Griechenland mitten in München

glytothek koenigsplatz muenchen munich bavaria germany 1 Die klassizistische Tempelarchitektur der Glyptothek trägt zum griechischem Ambiente in München be

August 2016: Griechisches Ambiente in München? Wir wurden wir mit der Glyptothek fündig.

Was könnte am besten Fernweh und Sehnsucht nach Griechenland stillen? Unsere Lösung war im August 2016 ein Kulturtrip durch München, denn die bayerische Landeshauptstadt hat eine südliche Seele. München wird nicht umsonst Isar-Athen genannt. Vor allem König Ludwig I. und seine Hofarchitekten ließen die Residenzstadt nach klassisch-griechischen Vorbildern umgestalten. Wer sich auf die Suche macht wird überrascht sein wieviel Griechenland in München steckt. Auf unserem kulturellen Rundgang entdecken wir in unserer Heimatstadt München das antike Griechenland.

September: Hochmoor-Wanderung in den Ammergauer-Alpen

Ammergauer Alpen Ettaler Weidmoos bayern deutschland ettal Talwanderung im September 2016 durch das Ettaler Weidmoos in den Ammergauer Alpen.

Talwanderung im September 2016 durch das Ettaler Weidmoos in den Ammergauer Alpen.

Eine Wanderung durch das Graswangtal in den Ammergauer Alpen bei Ettal bietet eine Rarität für Naturfreunde: Das Ettaler Weidmoos  – ein Naturschutzgebiet im Quellgebiet der Ammer. Das Weidmoos bietet das ganze Jahr besondere Naturerlebnisse. Pflanzen- Vogel- und Amphibienliebhaber und Naturfotografen finden hier ihr Paradies. Ein Hotspot für biologische Vielfalt – Moore, Quelltöpfe, Bäche, Feuchtwiesen, Buschregionen und Mischwald wechseln sich ab. Die meisten Pflanzen blühen im Frühjahr, dennoch konnten wir Anfang September 2016 noch einige seltene Arten entdecken.

Oktober: Österreich-Reise in die Wachau an der Donau

spitz-wachau-donau-niederoesterreich

Unsere Herbstreise führte uns an die Donau in die malerische Landschaft der Wachau in Österreich.

Die Wachau an der Donau ist eines der bezauberndsten Flusstäler Europas und zeigt sich besonders im Herbst von ihrer schönsten Seite. Um die Region zu erkunden reisten wir im Oktober 2016 nach Niederösterreich. Zwischen den Städten Melk und Krems bildet die Donau ein Durchbruchstal, das als schönster Streckenabschnitt gilt. In weiten Schleifen fließt die Donau vorbei an bewaldeten Bergen und gepflegten Weingärten. Die Wachau ist ein Land für Genießer: Ehrwürdige Kastelle, imposante Burgen und Klöster verführen zu Wanderungen oder Fahrradtouren mit Ausblicken auf das Donautal.

November: Unser Griechenland-Fotokalender ist da!

griechenland-kalender-peloponnes-titel Dreizehn Landschaftsfotografien aus Griechenlands Süden schmücken unseren Peloponnes-Kalender.

Dreizehn Landschaftsfotografien aus Griechenlands Süden schmücken unseren Peloponnes-Kalender.

Die allerschönsten Fotografien unserer Sommerreise nach Griechenland auf den Peloponnes auszuwählen war die Qual der Wahl – und unser Projekt im November 2016. Unter dem Kalendertitel Peloponnes: Griechisches Urgestein von grandioser Schönheit präsentieren wir dreizehn Landschaftsmotive. Wir freuen uns auf den Moment, wenn wir unser Werk aufhängen können. Der Kalender kann über Jahre hinweg nachbestellt werden, durch das flexible Kalendarium wird der aktuelle Monat eingespielt. Erhältlich in jeder Buchhandlung und bei Online-Händlern.

Dezember: Weltstadt Wien in drei Tagen

wien josephsplatz hofburg fiaker oesterreich vienna austria Städtereise Wien: Am Josefsplatz an der Wiener Hofburg fährt ein traditioneller Fiaker vorbei.

Unser Projekt im Dezember 2016: Die große Reisereportage über unsere Städtereise nach Wien.

„Wien hat immer Sai­son!“ Das einmalige historische Flair und die vielen Kulturdenkmäler machen Wien unvergleichlich. Die traditionsreiche Metropole ist eine Melange aus Moderne, Tradition und dem Prunk vergangener Zeiten – hier treffen Wiener Schmäh und Esprit aufeinander: Wien ist eine Weltstadt – mit dem Charme der Gegensätze. Unser Rundgang durch die Altstadt führte uns in den 1. Bezirk – in die Innere Stadt. Alle Sehenswürdigkeiten von Wien, die wir in drei Tagen besichtigten, haben wir in für euch zusammengetragen. Wien war unser Dezember-Projekt und damit auch das letzte in 2016.

Top-Ten, Leserzahlen, Klickraten und Social-Media Follower

Insgesamt haben wir 50 Blogeinträge im Jahr 2016 auf Reise-Zikaden.de veröffentlicht. Ist das nun viel oder wenig? Schwierig zu sagen! Uns liegt sehr viel daran, qualitativ hochwertige Reisereportagen und professionell bearbeitete Fotos zu produzieren – das alles ist ausgesprochen zeitaufwändig.

Ein Beispiel: Unsere Reportage Griechenland in München entdecken – 15 Tipps für einen Kulturtrip durch das Isar-Athen, mit Fotoshooting durch München, war ein Zeitaufwand von mehreren Wochen. Aber der Aufwand war es wert! Der umfangreiche Artikel stieg ist in den Charts sofort von 0 auf Platz 1 ein – ein bisher einmaliger Erfolg. Besonders unsere Leser aus Griechenland waren begeistert von der Idee.

Mittlerweile können wir uns über durchschnittlich 33.000 Seitenaufrufe pro Monat freuen. Rund 11.000 Leser besuchen unseren Blog pro Monat. Zusätzlich werden pro Besuch noch zwei bis drei weitere Artikel gelesen. Dazu kommen inzwischen rund 1 900 Social Media-Fans auf Facebook, Instagram, Twitter, Google+ und Pinterest. Ein wirklich toller Erfolg für den wir uns ganz herzlich bei euch bedanken möchten.

Aber nun zu den Tatsachen: Welcher unserer Artikel wird der Jahressieger 2016? Welche weiteren Reportagen oder Rezepte wurden am häufigsten angeklickt?

Die Top-Ten 2016 der Reise-Zikaden

  1. Athen: Unsere 20 Top Sehenswürdigkeiten und 20 Extratipps – 41.600
  2. Städtreise Rom: Trastevere – Das Dorf in der Stadt – 20.100
  3. Meersalz mit Zitrusfrüchten und Kräutern zum Selbermachen – 14.200
  4. Athen: Neue Eintrittspreise für die Akropolis – 13.000
  5. Moussaka: Griechischer Auberginenauflauf mit Hackfleisch – 9.900
  6. Toskana: Die Tuffsteindörfer Pigigliano, Sovana und Sorano – 8.100
  7. Izmir Köfte mit Tomatensauce – 7.400
  8. Toskanischer Schweinebraten – Arista alla fiorentina – 6.600
  9. Schwäbische Alp: Der Blautopf und die Höhlen der Neandertaler – 6.100
  10. Griechenland in München entdecken: 15 Tipps für einen Kulturtrip – 5.400

Die Zahl am Ende der Charts stellt die aufgerundete Menge der Seitenaufrufe dar.

Zahlen im Jahresrückblick 2016: Vom 1.1. – 22.12.2016

  • 394.000 Seitenaufrufe
  • 121.000 Leser

Wir sagen nochmals Danke! Für ein großartiges Jahr 2016 mit euch. Wir hoffen, dass ihr 2016 Spaß mit uns hattest und freuen uns, euch im neuen Jahr wieder mit auf Reisen zu nehmen. Wohin uns 2017 führen wird, das wissen wir noch nicht genau.

In diesem Sinne: Euch allen wünschen wir geruhsame Festtage und einen guten Rutsch.
Ein frohes und gesundes neues Jahr!


Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare:

  1. Maria Iliopoulou

    Guten Rutsch und viel Spasch in Ihren Aktivitaeten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.