Krautfleckerl mit Schinken und Bergkäse überbacken


krautfleckerl - titel Krautfleckerl sind ein perfektes Winter-Essen: Karamellisierter Spitzkohl mit Schinken und würzigem Bergkäse überbacken.

Krautfleckerl sind schnell gemacht und ein perfektes Winter-Essen: Karamellisierter Spitzkohl mit Schinken und Pasta wird, als krönender Abschluss, noch mit würzigem Bergkäse überbacken.

Krautfleckerl zählen zu den Skihütten-Klassikern und sind gleichzeitig ein perfektes Winter-Essen. Holt euch urigen Hüttenzauber nach Hause und serviert für Familie oder Freunde eine kernige Mahlzeit. Was schmeckt nach dem Skifahren, Rodeln oder einem Winterspaziergang besser als deftige Landküche?

Seit langem sind Krautfleckerl eine Spezialität der österreichischen Küche und haben ihren Ursprung im ehemaligen Böhmen. In unserem Rezept entsteht aus karamellisiertem Spitzkohl, Schinken und dem Überbacken mit würzigen Bergkäse eine herzhaft-sättigende Mahlzeit.

Wer den leicht süßlichen Geschmack von Weißkohl mag, der wird die Krautfleckerl lieben. Die Hauptzutaten sind Fleckerl, eine traditionelle quadratische Nudelsorte – und Weißkraut. Eigentlich sind Krautfleckerl ein Arme-Leute-Essen das aus den Resten der Vorratskammer gekocht wurde. Am liebsten verwenden wir für Krautfleckerl Spitzkohl, da er etwas zarter und milder im Geschmack ist.

Die Krautfleckerl sind unkompliziert in der Zubereitung, schnell gemacht und die Zutaten sind preisgünstig. Eigentlich sollte für „original“ Krautfleckerl frischer Nudelteig verwendet werden. Aber da es ja schnell gehen soll, ersetzen wir diesen mit Lasagneblättern oder breiten Bandnudeln. Für die Krautfleckerl werden Weißkohl und Nudeln im Verhältnis 2:1 verwendet.

Unser Rezept funktioniert auch in der vegetarischen Variante, dazu einfach den Schinken weglassen.


WERBUNG



Zutaten für 4 Personen

500 g  Spitzkohl oder Weißkohl
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
6 EL Öl
2 TL edelsüßes Paprikapulver
2 TL getrockneter Majoran
1,5 TL Zucker
150 ml Brühe
2 EL Apfelessig
PeperoncinoPfeffer, Salz
250 g Nudelreste, z. B. Lasagneblätter, Pappardelle, Farfalle
150 g gekochter Schinken
100 g Bergkäse, z. B. Vorarlberger Bergkäse, Allgäuer Bergkäse oder Fontina

Weißkohl putzen, die dicken Strunk entfernen und in etwa 4 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel in Streifen schneiden, Knoblauch fein hacken. Zwiebeln und Majoran in einer großen Pfanne im heißen Öl kräftig anbraten. Schinken in Würfel schneiden und mitbraten, er sollte leicht bräunen.

Zucker in die Mitte der Pfanne streuen und karamellisieren lassen. Dann Paprikapulver, Knoblauch und wenig Peperoncino hinzufügen, alles verrühren. Sofort mit Essig ablöschen, denn das Paprikapulver darf nicht heiß werden, da es schnell bitter wird. Brühe angießen und aufkochen lassen.

Jetzt den Weißkohl mit in die Pfanne geben, salzen und abgedeckt etwa 15 Minuten bei reduzierter Hitze schmoren. Ihr solltet mutig mit den Gewürzen umgehen, der Kohl verträgt das, sonst schmeckt er langweilig.

Inzwischen die Lasagneblätter grob zerbrechen und in reichlich kochendem Salzwasser unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Minuten köcheln, die Pasta sollte nicht durchgegart sein. Abgießen, die Nudeln zum Kohl geben, mit frisch gemahlenen Pfeffer würzen und alles gründlich vermischen.

Wer die Krautfleckerl nicht mit Bergkäse überbacken möchte, für den heißt es jetzt: „Es ist angerichtet!“.

Die fertigen Krautfleckerl in eine Auflaufform einfüllen. Bergkäse grob würfeln und darüberstreuen. Im vorgezeizten Backofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) etwa 10 Minuten überbacken. Als Beilage schmeckt frisches Weißbrot, muss aber nicht sein – die überbackenen Krautfleckerl sind sehr sättigend…


Getränke-Empfehlung: Grüner Veltliner „13“, Jahrgang 2015, Winzer Krems, Kremstal, Niederösterreich. Würzig, harmonisch, frisch – ein klassischer Lössboden-Veltliner. Den Wein haben wir während unserer Reise ins Donautal der Wachau entdeckt.


Wer seine Amazon-Buchbestellung über die Anzeige unten abwickelt, unterstützt uns ohne jeglichen Mehraufwand, um unsere laufenden Kosten für den Blog etwas abzudecken. Vielen Dank dafür.
WERBUNG


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.