Kürbis gebacken mit weißen Bohnen, Feta und Minze:
Ein raffinierter Salat für den Spätsommer


kürbis gebacken - Für unsere spätsommerliche Rezept-Idee vereinen sich marinierter, gebackener Kürbis mit weißen Bohnen, Feta und Minze zu einem wunderbaren Salat.

Für unsere spätsommerliche Rezept-Idee vereinen sich marinierter, gebackener Kürbis mit weißen Bohnen, Feta und Minze zu einem wunderbaren Salat.

Spätestens wenn die ersten Kürbisse auf dem Wochenmarkt angeboten werden, ist der Herbst da! Das wunderbare Wetter im Spätsommer macht eigentlich noch keine Lust auf herbstliche Kürbisrezepte. Für einen schnellen und einfachen Salat mit Kürbis möchte ich euch dennoch für diese Rezept-Idee erwärmen. Diesen raffinierten Kürbis-Salat wird es definitiv öfter bei uns geben!

Hier vereinen sich der marinierte, gebackene Kürbis mit weißen Bohnen, Feta und Minze zu einem wunderbaren Salat. Aroma gibt dem Kürbis eine Zimt-Honig-Marinade in der er sanft gebacken wird. Die Fruchtigkeit und Süße vom Kürbis harmoniert perfekt mit dem sahnig-salzigen Feta. Weitere Vorteile: Alle Zutaten des Kürbis-Salat sind gesund, schmecken und sind sättigend.

Kürbisse sind wahre Allrounder, egal ob als Suppe, Püree, auf der Pizza oder Beilage zu Fleischgerichten. Botanisch gehört der Kürbis zu den Beeren und es gibt Winter- und Sommerkürbisse. Zu den Sommerkürbissen zählen Zucchini, sie reifen im Sommer und können nicht lange gelagert werden.

Wir bleiben beim Kürbis gebacken: Gerade das Rösten im Ofen mit der Zimt-Honig-Marinade bewirkt hier wahre Wunder und verleiht dem Kürbis ein nussig-süßliches Aroma.


WERBUNG


Zutaten für 2 Personen

1/2 Hokkaido-Kürbis, etwa 500 g
2 EL Olivenöl
1/2 TL Zimt
1 EL Honig
Meersalz, Pfeffer
100 g Feta
250 g weiße Bohnen, in Lake (Abtropfgewicht)

Minz-Dressing:

1/2 Biozitrone
1 EL Minzeblätter
1 rote Zwiebel
2 EL Weißweinessig
2 EL Olivenöl
1 Hand voll Minzeblätter zum Garnieren


WERBUNG


Für das Minz-Dressing die Biozitrone heiß abwaschen, trocknen und die Schale fein reiben. Minzeblätter waschen, trocken tupfen und fein hacken. Eine rote Zwiebel in feine Scheiben schneiden. Alle Zutaten mit Essig, dem Saft der halben Zitrone und Olivenöl in einer Schüssel vermischen, salzen, pfeffern. Beiseite stellen und ziehen lassen.

Kürbis waschen, entkernen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Wer mag kann auch die Schale am Kürbis belassen, denn Hokkaido-Kürbis kann samt Schale Schale gebraten, gebacken, gedünstet oder gekocht werden. Hokkaido besitzt ein feines, nussiges Aroma.

Nun den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Kürbiswürfel mit Olivenöl, Zimt, Honig, Salz und Pfeffer gleichmässig vermischen. Für 10 Minuten abgedeckt marinieren lassen, auf einem Backblech verteilen. Im Backofen auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten backen, bis sie leicht Karamelisieren und Farbe annehmen. Aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

Weiße Bohnen abseihen, abspülen und mit der Hälfte des Dressings vermischen. Die warmen Kürbiswürfel in einer Schüssel mit dem restlichen Dressing übergießen und ebenfalls vermischen. Salat anrichten, Feta darüberbröseln und mit Minzeblättern garnieren. Frisches Weißbrot dazu reichen.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.