Lasagne alla bolognese – Heißgeliebter italienischer Klassiker


lasagne alla bolognese-title Soulfood pur: Lasagne alla bolognese ist eines der beliebtesten italienischen Rezepte und eines der Nudelgerichte, die Groß und Klein gleichermaßen begeistern.

Soulfood pur: Lasagne alla bolognese ist eines der beliebtesten italienischen Rezepte und eines der Nudelgerichte, die Groß und Klein gleichermaßen begeistern.

Lasagne alla bolognese kennt jeder!“ Schon beim Gedanken an hausgemachte Lasagne gerät nicht nur Comic-Kater Garfield ins Schwärmen. Der Pastaauflauf ist aus der Küche Italiens nicht wegzudenken.

Eine frisch gemachte Lasagne passt immer, egal zu welcher Gelegenheit – auch bei Kindern ist sie ein Volltreffer. Längst hat sich die Lasagne alla bolognese ihren Platz auf internationalen Speisekarten erobert. Das Gericht besteht aus mehreren Schichten von Nudelplatten, Ragu alla bolognese, Bechamelsauce, Parmesan und Mozzarella und wird im Ofen gebacken.

Der Ruhm der regionalen italienischen Küche in der Emilia-Romagna beruht überwiegend auf der Raffinesse ihrer Teigwaren. So wundert es nicht, dass aus Bologna, der Hauptstadt der Emilia-Romana, die Lasagne stammt. La grassa – die Fette, so nennen Feinschmecker die oberitalienische Stadt wegen ihrer weltberühmten Köstlichkeiten.


WERBUNG




Wir verwenden getrocknete Lasagneblätter von Barilla. Bitte keine „No-name“-Nudelplatten vom Discounter kaufen, sonst schmeckt es nur halb so gut. Feinschmecker schwören verständlicherweise auf selbstgemachte Pasta. Bewährt hat sich die Verwendung von frischen Lasagneblättern, die abgepackt angeboten werden. Wir finden ehrlicherweise Nudelteig selbst herzustellen ein bisschen lästig.

Bei einer Zubereitungszeit von etwa zwei Stunden (ohne der Zeit für den selbstgemachten Pastateig) kann sowieso nicht mehr von einer „schnellen Feierabend-Küche“ gesprochen werden. Klar, die Lasagne braucht Zeit und macht Arbeit – aber das Ergebnis lohnt sich auf jeden Fall. Übrigens: Lasagne lässt sich gut einfrieren – also am besten die doppelte Menge backen.

Unserer Familie schmeckt die Lasagne mit den getrockneten Pastablättern immer! Daher ist auch unserer Rezept ideal für diese Zubereitungsmethode, da die Nudelplatten doch etwas mehr Flüssigkeit benötigen. So gelingt Lasagne alla bolognese perfekt!

Zutaten für 4 bis 6 Personen

Ragu alla Bolognese

300 g Rinderhackfleisch
100 g Räucherspeck
1 Zwiebel
1 Möhre
1 Stange Staudensellerie
2 – 3 Knoblauchzehen
1 große Dose Tomaten, etwa 800 Füllgewicht
1 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
1 TL Oregano
Salz, Pfeffer

Bechamelsauce

50 g Butter
3 EL Mehl
600 ml Milch
Muskatnuss, Salz, Pfeffer

Für den Auflauf

400 – 500 g getrocknete Lasagne-Blätter von Barilla
250 g Mozzarella
100 g Parmesan, gerieben
Butterflöckchen, zum Abschluß

Ragu alla Bolognese: Möhre schälen und grob raspeln. Speck, Staudensellerie und Zwiebel fein würfeln. In einem großen Topf das Olivenöl heiß werden lassen und die Speckwürfel kurz anbraten. Zwiebelwürfel, Gemüse und Oregano dazugeben, leicht anrösten.

Hackfleisch und Tomatenmark dazugeben und unter rühren anbraten lassen. Dosentomaten zerkleinern und mit dem Saft zur Sauce geben. Knoblauch durch die Presse drücken und unterrühren. Etwas salzen, Deckel auflegen, Hitze reduzieren und etwa 45 Minuten sanft köcheln lassen. Am Ende der Garzeit mit Salz und Pfeffer abschmecken.

P.S. Wir ziehen Basilikum im Balkonkasten selber, so haben wir im Sommer eine regelrechte „Basilikum-Schwemme“. Daher habe ich noch eine Handvoll fein gehackte Blätter unter die Sauce geschummelt.


WERBUNG



Bechamelsauce: Für die Bechamelsauce die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Milch separat heiß werden lassen. Bei mittlerer Hitze das Mehl in die Butter einrühren und mit einem Schneebesen gleichmässig vermengen. Die heiße Milch langsam einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Etwa 5 Minuten bei reduzierter Hitze kochen lassen, dann vom Herd nehmen.

Lasagne zusammensetzen und backen: Mozzarella in kleine Würfel schneiden, Parmesan reiben. Die Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen. Jetzt beginnt das Einschichten: Die unterste Lage sollte Tomatensauce sein, damit die erste Nudelschicht nicht am Boden anklebt. Darauf folgt Hackfleischsauce, löffelweise Bechamelsauce und von jeder Käsesorte etwas, alles möglichst gleichmässig verteilen.

Lagenweise die Zutaten einschichten bis sie verbraucht sind. Den Abschluß bildet Bechamelsauce und Käse. Zusätzlich sollten jetzt noch Butterflöckchen auf der Lasagne verteilt werden. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und 30 Minuten goldbraun backen. Noch fünf Minuten ruhen lassen und vorsichtig in Stücke schneiden.

Tipp: Dazu passt ein grüner Salat und ein Glas leichter Rotwein, natürlich aus Italien. Perfetto!


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.