Rom: Pizzeria La Focaccia, nahe der Piazza Navona – Eine Oase für preisbewusste

Die Via della Pace - mit dem "Antico Caffe della Pace" (vorne links) und dem Ristorante-Pizzeria "La Focaccia" (links, dahinter). Gleich in der Nähe, die Chiesa di S. Maria della Pace.

Die Via della Pace – mit dem berühmten „Antico Caffe della Pace“ (vorne links) und dem Ristorante „La Focaccia“ (links, dahinter). Dahinter die Chiesa di S. Maria della Pace.

Die urige Pizzeria La Focaccia liegt in der Via del Pace, nahe der Piazza Navona, im Stadtteil Parione mit in der Altstadt von Rom. Direkt an der Piazza Navona ist zwar reichlich Auswahl an hübschen Lokalen geboten, aber hier bestimmt die exlusive Lage den Preis.

Daher ist das gemütliche aber charmante La Focaccia eine Oase für preisbewusste Reisende. Hier wird solide römische Küche geboten. Das Lokal ist von aussen eher unauffällig, man kann auch gemütlich im freien Sitzen, mit Blick auf die hübsche Chiesa di S. Maria della Pace.

Das Personal ist umsichtig. Man sieht auch viele Einheimische hier essen. Das Publikum ist sehr angenehm, die Preise moderat bis günstig. Wir haben eine hervorragende Holzofen-Pizza gegessen und als Dessert ein Zitronen-Tiramisu. Gnocchi mit Tomatensauce und Mozzarella sind sehr empfehlenswert.

Preisbeispiele: Pizza 6 bis 9 Euro, Pasta oder Gnocchi 5 bis 8 Euro, halber Liter Hauswein 5,50 Euro, Dessert 3 Euro. Das Restaurant wirkt auf den ersten Blick nicht sehr groß. Für die Lagenahe der Piazza Navona ist das La Focaccia eine Oase für preisbewusste Reisende.

Es gibt im Untergeschoß reichlich weitere Sitzmöglichkeiten, die Abends auch schnell gefüllt sind, denn die Pizzeria hat (noch) einen weltberühmten Nachbarn – das „Antico Caffe della Pace“.

Unser Fazit: Die Holzofenpizza ist sehr empfehlenswert, auch die Pastagerichte und Desserts sind göttlich. Die Preise moderat bis günstig.

Note ****

Legende:
Spitze *****
sehr gut ****
gut ***
befriedigend **
nicht empfehlenswert *

Adresse: Pizzeria-Ristorante La Focaccia, Via della Pace 11, nahe der Piazza Navona.
Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 2 Uhr.



Das Beinahe-Drama um das „Antico Caffe della Pace“

Das La Focaccia liegt fast neben dem bekannten Kultcafe Antico Caffe della Pace. Federico Fellini und Sofia Loren tranken hier Espresso. Auch Madonna, Penelope Cruz, Julia Roberts und sogar Papst Johannes Paul II. haben hier gefrühstückt. Das Caffe ist eine römische Institution, dennoch wurde 2014 der Mietvertrag gekündigt.

Nun drohte die Zwangsräumung, denn der Palazzo Gambirasi ist renovierungsbedürftig, in dessen Erdgeschoss das Caffe seine Heimat hat. Doch das Domizil gehört einer kirchlichen Stiftung, die die Renovierung nicht zahlen will oder kann. Geplant ist, dass in den Palazzo ein Hotel hineinkommen soll.

Aber nicht nur die Besitzerin, auch viele Stammgäste und Künstler versuchten es mit Unterschriftenaktionen zu retten. Das Caffe ist Teil der römischen Seele, sagen die Protestierenden. Doch die Seele Roms muss man suchen, auch rund um die Piazza Navona. Die Gassen und Plätze sind teilweise Tummelplatz für Billigtourismus, für Fastfood und Souverinshops.

Dazwischen teure Herbergen. Dennoch sind mittlerweile 27 000 Unterschriften zusammengekommen. Das hat wohl seine Wirkung nicht verfehlt. Noch ist das Antico Caffe della Pace geöffnet – so bleibt uns allen die Hoffnung!

Website: Antico Caffe della Pace



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *