Türkische Mücver: Zucchini-Puffer mit Feta und Joghurt-Knoblauchsauce


Türkische Mücver: Zucchini-Puffer Vorspeisen-Klassiker für den Sommer: Türkische Zucchini-Puffer mit Feta – Kabak Mücveri

Vorspeisen-Klassiker für den Sommer – Türkische Mücver: Zucchini-Puffer

Das Rezept für Zucchini-Puffer ist besonders im Hochsommer ideal und schmeckt gerade an heißen Tagen jedem. Wenn Du magst kannst Du es auch nur als Vorspeise machen. Wir essen es am liebsten als Hauptgericht mit Knoblauch-Joghurt, Tomatensalat und knusprigen Baquette. Im Hochsommer gibt es die besten Zucchini, meistens auch noch günstig am Gemüsestand zu kaufen.

Wir lernten Zucchini-Puffer in Griechenland auf der Insel Kreta kennen. Dort werden sie Kolokithokeftedes genannt. Als warme Vorspeise werden sie dort fast überall angeboten – wir waren sofort begeistert. Seither braten wir uns die Zucchini-Puffer im Sommer immer wieder einmal zuhause – sozusagen als Urlaubsverlängerung!

Zucchini-Puffer eignen sich auch hervorragend für ein Picknick, da sie sich leicht transportieren lassen und auch kalt ausgezeichnet schmecken.


WERBUNG


Während einer Türkei-Reise auf der Bodrum-Halbinsel hat uns Mehmet in Myndos sein Rezept für Mücver verraten. Mehmet’s Taverne in Myndos heißt Karafaki (griech. Karaffe) – Ein schöner Name! Wir verwenden seither immer dieses Rezept, damit schmecken uns die Puffer am besten. Die Knoblauch-Sauce solltest Du vor dem Braten bereits fertig vorbereitet haben.

Restaurant-Tipp

Restaurant „Karafaki“ in Myndos, Bodrum Halbinsel, West-Türkei. Website: karafakirestaurant.com

Zutaten für vier bis sechs Personen (Vorspeisenmenge)

800 g Zucchini, grob gerieben (etwa 4 Tassen)
1 Bund Frühlingszwiebeln oder 1 Stange Lauch
2 TL Dill
2 TL Petersilie
2 TL Minze
3 Eier
1 TL Paprikapulver. scharf
200 g Feta
1 Tasse Mehl
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Die Zucchini schälen, dann grob reiben. In eine Schüssel geben, salzen und 15 Minuten ziehen lassen. Danach auf ein Geschirrtuch stürzen und auspressen. Nun die feingeschnittenen Frühlingszwiebeln, fein gehackten Petersilie, Minze und Dill, Eier, Paprika, Salz und Peffer dazugeben und alles gut vermengen.

Den Fetakäse würfeln und zerbröseln und mit dem Mehl zur Puffer-Masse geben. Nochmals alles sorgfältig vermischen.

Zwei große Pfannen mit reichlich Olivenöl erhitzen. Die Puffer mit einem Esslöffel einlegen, etwas flach drücken. Nicht zu eng einlegen. Ofen zurückschalten auf Medium. Nun die Puffer golden braten. Mit einem Pfannenwender vorsichtig wenden.

Das ganze dauert etwa 10 Minuten, mehrmals wenden. Danach sofort warm servieren. Diese Menge reicht für zwei bis drei Personen als Hauptgericht!


WERBUNG


Joghurt-Knoblauch-Sauce

Die Joghurt-Knoblauchsauce ist puristisch, aber wir mögen diese Sauce, da sie wirklich sehr schnell gemacht ist. Die Sauce sollte etwa eine Stunde im Kühlschrank durchziehen.

2 Tassen dicken griechischen Jogurt
4 Knoblauchzehen, gepresst
Salz, Pfeffer

Weinempfehlung: leichter, kühler Rosé.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.