Fotografie: Das gewisse Etwas der Schwarzweißfotografie

Reiterfigur des berühmten Parthenonfrieses im Neuen Akropolismuseum in Athen.

Schwarzweißfotografie ist trotz unserer farbigen Welt alles andere als langweilig. Porträts und Landschaften bekommen dadurch das gewisse Etwas. Als Fotograf „malt“ man mit Licht und Schatten, beeinflusst die Intensität der Kontraste, setzt gestalterische Akzente und darf den entscheidenden Moment des Auslösens nicht versäumen. Eigentlich haben wir auch vor dem Einzug…

Weiterlesen