Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern


reise-zikaden.de, griechenland, attika, athen, kap sounion, poseidon tempel, monika, hans hoffmann

Wir finden unser Glück in Griechenland! Das „Selfie“ von Hans und Monika entstand während der Produktion „Gläser und Flasche vor Taverne am Kap Sounion“ nach einem Motiv des Fotografen Herbert List. Mehr dazu im Kapitel „Foto des Monats“ Mai. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Der Countdown für 2020 läuft. Das „alte“ Jahr ist fast geschafft. Zeit Revue passieren zu lassen. Wie jedes Jahr veröffentlichen wir unseren Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern. Dazu kommen Zahlen und Leser-Charts. Im „Foto des Monats“ zeigen wir die Highlights der Reise-Zikaden 2019.

Für 2019 können wir eine ausgezeichnete Entwicklung unserer Arbeit auf Reise-Zikaden verkünden. Absoluter Renner waren die mediterranen Rezepte. Im Vergleich zum Vorjahr hatten wir 2019 deutlich mehr Leser gewinnen können. Wir freuen uns über die fantastische Zunahme von insgesamt:

Plus 170.000 Leser *

* Ein Zuwachs von über 170.000 Nutzern (Unique User) im Vergleich zu 2018.

Mehr dazu im Kapitel Top-Ten, Leserzahlen, Klickraten und Social-Media Follower.
Wir sagen Danke: Für ein großartiges 2019 mit euch! Auch 2020 werden wir weiter neuen Lesestoff produzieren. Natürlich werden wir euch im kommenden Jahr auf Reise-Zikaden wieder mit auf Reisen oder Ausflüge nehmen. Unser Ziel: Weiterreisen und den Traum leben.

Das Reisen ist eine Sache des Herzens.
Und wie das Herz unendlich ist, so ist es das Reisen:
Diese Unendlichkeit steht jedem zu erfahren offen“.

Werner Bergengruen, deutsch-baltischer Schriftsteller, 1892 – 1964.

Euch allen wünschen wir geruhsame Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.
Ein frohes und gesundes neues Jahr!

Eure Reise-Zikaden, Monika & Hans


Januar: Winter in München & Umgebung: 18 Ausflüge

Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern reise-zikaden.de, oberbayern, starnberger see, feldafing, roseninsel Zeitlos und schön liegt die Roseninsel im Starnberger See bei Feldafing. Der Seeuferweg führt von Süden kommend entlang der Feldafinger Bucht an einem Bootshaus in beneidenswerter Lage vorbei.

Zeitlos schön liegt die Roseninsel im Starnberger See bei Feldafing. Der Seeuferweg führt entlang der Feldafinger Bucht an einem Bootshaus in herrlicher Lage vorbei. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Unsere Lieblingstouren Winter in München & Umgebung: 18 Spaziergänge und Ausflüge möchten euch zu wunderbaren Ausflügen inspirieren. Im Service-Teil findet ihr die Anfahrt mit Bahn oder Bus, Tour-Infos und Einkehr-Tipps. Das Stadtgebiet von München ist nicht unbedingt als „Schneeloch“ bekannt.

Selten hüllt sich im Winter die Isar-Metropole gleich mehrere Wochen ganz in Weiß. Schneefall ist im Stadtgebiet von München fast schon ein besonderes Naturereignis. Nicht nur bei Kindern löst Schnee große Begeisterung aus. Doch Schnee liegt meist nur im Umland der Stadt. Also, nix wie raus!

Weißer Flaum hat sich dann auf Seen, Wälder, Moore, Flussufer und Weiher gelegt. In der kalten Jahreszeit kann ein wenig Romantik nicht schaden. Die Natur um München bietet unzählige solcher Möglichkeiten. Die beliebten Münchner Ausflugziele erleben gerade im Winter stille Momente.


Februar: Die Spuren des Hl. Emmeram im Münchner Süden

Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern reise-zikaden.de, oberbayern, muenchen, aying, kleinhelfendorf,

Wir sind auf Geschichtspfaden bei Münchner unterwegs und folgen den Spuren des Hl. Emmeram. Kleinhelfendorf mit Kapelle, Kirche und Brunnen sind unser Ziel. Foto: M. Hoffmann, Reise-Zikaden

Unsere historische Rundtour Oberbayern: Auf den Spuren des Hl. Emmeram im Süden von München führt zu vier Ortschaften im Münchner Süden die mit der Tragödie um frühmittelalterlichen Bischof Emmeram († 652) zusammenhängen. Wir besuchen Kleinhelfendorf, Feldkirchen, Aschheim und Oberföhring.

Emmeram von Regensburg zählte im Frühmittelalter in Bayern zu den großen Wanderbischöfen. Auf Einladung des Herzogshofs der Agilolfinger kam Emmeram nach Regensburg um in der Donaustadt als Missionar zu wirken. Auf seiner Pilgerreise nach Rom kam Emmeram in Helfendorf bei Aying zu Tode.

Der Bischof war einer Verfehlung verdächtig geworden. Ein Herzogssohn der Agilolfinger ließ ihn an der Römerstraße foltern. Später erlag er seinen Verletzungen. Emmeram wurde Opfer einer politischen Intrige. Merowinger und Agilolfinger waren Rivalen. Seine Heiligsprechung war ein politischer Akt.


März: Toskana – Der Norden: Unsere Top 12 Reiseziele

Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern reise-zikaden.de, Italy, Tuscany, Volterra, Monte Nebbio, Badia Camaldulense, San Giusto Nuovo, Chiesa di San Cipriano_titel

Die Toskana ist längst zum Mythos geworden. Ehrwürdige Städte inmitten von Ölbäumen, Zypressen, Pinien und Weinreben. Unser Motiv zeigt die Umgebung von Volterra. Foto: M. Hoffmann, Reise-Zikaden

Im Bericht Toskana – Der Norden: Unsere Top 12 Reiseziele plus Extra-Tipps stellen wir das beste aus der nördlichen Toskana vor. Denn die Toskana ist das beliebteste Reiseziel Italiens, auch für uns. Weltberühmt sind Florenz, Siena und Pisa – diese Kunststädte ziehen auch die meisten Besucher an.

Besonders empfehlen wir unsere Extra-Tipps. Dort beschreiben wir unbekanntere Ziele und Ausflüge. Zu jedem Top-Ziel haben wir die 5 wichtigsten Sehenswürdigkeiten aufgelistet. Kaum eine andere Region in Europa kann eine derartige Konzentration von Kulturgeschichte vorweisen wie die Toskana.

Die antiken Hochkulturen der Etrusker und Römer haben die Toskana geprägt. In der Toskana entstand die Renaissance. Sie revolutionierte Malerei, Bildhauerei, Architektur, Wissenschaft, Literatur und Philosophie. Im landschaftlichen Gesamtkunstwerk der Toskana setzt sich ihre Geschichte fort.


April: Bayern – Burghausen: Ausflug zur längsten Burg der Welt

Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern Hauptburg-Messerzeile-Burghausen_02_ol

Burghausen: Die beeindruckende Burg ist mit über einem Kilometer Länge die längste Burg der Welt. Für einen Tagesausflug ins Mittelalter ist sie hervorragend geeignet. Foto: Burghauser Touristik GmbH

Die Festung von Burghausen im Voralpenland von Oberbayern ist im Guinness-Buch der Rekorde als „Die längste Burg der Welt“ mit 1.051 Metern Länge eingetragen. Höchste Zeit für einen Familienausflug dorthin, den wir im Bericht Oberbayern: Burghausen – Ausflug zur längsten Burg der Welt beschreiben.

Mit seiner mächtigen Höhenburg hat Burghausen eine mittelalterliche Burganlage der Superlative zu bieten. Die Festung mit insgesamt sechs Höfen ist ideal für einen gelungenen Ausflug. Kleine und große Entdecker und Abenteurer werden von der riesigen bayerischen Burganlage begeistert sein.

Für Kinder bietet die spektakuläre Anlage eine faszinierende Zeitreise ins Mittelalter. Kleine und große Entdecker und Abenteurer werden begeistert sein. Die Besichtigung füllt mit Museum spielend einen Ausflugstag. Burghausen besitzt eine der schönsten und imposantesten Burgen Deutschlands.


Mai: Herbert List in Sounion – Fotograf, Surrealist und Inspirator

reise-zikaden.de, griechenland, sounion, herbert list, poster Die Fotografie zeigt das Ergebnis unserer Foto-Session vom 9. Mai 2019 in Sounion. Wir befanden uns am gleichen Standort wie Herbert List vor etwa achtzig Jahren. Foto: M. Hoffmann, Reise-Zikaden

Die Fotografie zeigt das Ergebnis unserer Foto-Session vom 9. Mai 2019 in Sounion. Wir befanden uns am gleichen Standort wie Herbert List vor etwa achtzig Jahren. Foto: M. Hoffmann, Reise-Zikaden

Unser Held der SW-Fotografie ist der Fotograf Herbert List (1903 – 1975). Auf unserer Griechenland-Reise durch die Region Attika stellten wir uns auf Kap Sounion einer ungewöhnlichen Motiv-Vorgabe. Denn eine Fotografie von Herbert List von Kap Sounion aus den 1930er-Jahren lieben wir besonders.

Unseren Essplatz zuhause ziert genau dieses List’sche Motiv mit Gläsern vor dem Poseidon-Tempel von Sounion. Bei den Planungen für unsere Reise entstand die Idee, das Foto in Griechenland vor Ort „nachzustellen“. Herbert List hat uns zum „Remake 2019“ inspiriert und diente uns als Vorbild.

Problemlos verlief die Produktion von „Gläser und Flasche vor Taverne am Kap Sounion“. Die Taverne steht am gleichen Platz wie vor 80 Jahren. Dem Kellner zeigten wir die „Vorlage“, flink wurde alles aufgetragen. Mehr dazu im Bericht Herbert List in Sounion: Fotograf, Surrealist und Inspirator.


Juni: Griechenland – Attika: 14 Sehenswürdigkeiten um Athen

reise-zikaden.de, griechenland, kap sounion, poseidon tempel, osten, patroklos insel Der Poseidon-Tempel in Sounion ist Attikas „Kap der Götter“. Der großartige Naturschauplatz südöstlich von Athen besticht durch seine Verbindung von Kunst und Natur. Foto: M. Hoffmann, Reise-Zikaden

Der Poseidon-Tempel in Sounion ist Attikas „Kap der Götter“. Der großartige Naturschauplatz südöstlich von Athen besticht durch seine Verbindung von Kunst und Natur. Foto: M. Hoffmann, Reise-Zikaden

Attika liegt in der Mitte von Griechenland und ragt wie eine Halbinsel in die Ägäis. Jeder Besuch am Meer bietet Ausblicke unzählige Inseln. Die Millionenstadt Athen liegt in der Mitte der attischen Ebene. Wer die Metropole hinter sich lässt findet fruchtbare Ebenen mit Olivenhainen, Weingärten und Feldern.

Einsame Schluchten wechseln sich ab mit tiefblauem Meer und weitläufigen Stränden. Hirten mit Schafherden wandern durch die Landschaft. Dort ist die Geschichte mit ihren antiken Stätten und Schauplätzen der griechischen Mythologie allgegenwärtig. Ein Traum für Kultur-Reisende.

In unserer Reisereportage Griechenland: Attika – 14 Sehenswürdigkeiten plus Extra-Tipps präsentieren wir Ausflüge um Athen. Schwerpunkt im Bericht sind die antiken Highlights in Attika: Heiligtümer, Theater, Festungen, Tempel, Nekropolen. Dazu Extra-Tipps zu Stränden, Tavernen oder versteckten Highlights.


Juli: Griechenland – Attika: Das Demeter-Heiligtum von Eleusis

Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern Die große Weihehalle von Eleusis war das Zentrum des Mysterien-Heiligtums für die Göttinnen Demeter und Persephone. Eleusis war eine der bedeutendsten religiösen Stätten der Antike. Die Ausgrabungen liegen westlich von Athen, in der Hafenstadt Elefsina. Foto: M. Hoffmann, Reise-Zikaden

Die Weihehalle von Eleusis war Zentrum des Mysterien-Heiligtums für Demeter und Persephone. Eleusis war eine der bedeutendsten religiösen Stätten der Antike. Foto: M. Hoffmann, Reise-Zikaden

Im Bericht Griechenland: Attika – Eleusis und der Mysterienkult im Demeter-Heiligtum beschreiben wir eine der bedeutendsten antiken Kultstätten Griechenlands. Eleusis war Demeter und Persephone geweiht. Delphi, Olympia, Eleusis und Athen gelten heute als Wiege der europäischen Zivilisation.

Die Ausgrabungen von Eleusis befinden sich in der Hafenstadt Elefsina im Westen von Athen. Bis heute ist das Heiligtum ein Ort zum Innehalten und der Ruhe. Einst durften nur ausgewählte Personen an den Ritualen teilnehmen. Die Mysterien von Eleusis fanden vom 7. Jhd. v. Chr. bis in das 4. Jhds. n. Chr. statt.

Die Eingeweihten von Eleusis lebten danach in der Hoffnung im Jenseits ein neues und besseres Leben zu erlangen. Jedoch mussten sie Stillschweigen über die Rituale bewahren. Der Name Eleusis steht in Zusammenhang mit “Elysion”, der Insel der Seligen. 2021 wird Elefsina Europäische Kulturhauptstadt sein.


August: Mallertshofer Heide – Steppen-Erlebnis bei München

Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern Schleißheim bei München: Die Grasheide im Naturschutzgebiet Mallertshofer Holz und Heiden zählt im Raum München zu den artenreichsten Naturflächen. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Schleißheim bei München: Die Grasheide im Naturschutzgebiet Mallertshofer Holz und Heiden zählt im Raum München zu den artenreichsten Naturflächen. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Die idyllische Schotterheide im Münchner Norden bietet Erholung in schönster Natur. Wir beschreiben in unserer Reportage Mallertshofer Heide: Steppen-Erlebnis im Norden von München ein Naturschutzgebiet bei Schleißheim. Die stille Weite wirkt wie die eurasische Steppe, nicht wie das Münchner Umland.

Das FFH-Gebiet bedeckt eine Fläche von sechshundert Hektar. Die verträumte Landschaft mit duftenden Wildkräutern an den Wegen ist abwechslungsreich und von Frühling bis Herbst ein Insekten-Paradies. Zu erkunden gibt es Bereiche mit Trockenrasen, Heidewiesen, Busch- und Kiesflächen.

Lichter Heidewald mit Kiefern- oder Eichen ergänzt das Bild. Der Baumbestand wurde einst als Weide-Wald genutzt. Kiefern vertragen trockene und nährstoffarme Böden gut. Schöne Erlebnisse sind Begegnungen mit Schäfern, Hütehunden und Schafherden, die von April bis Oktober im Gebiet sind.


September: Karwendel – Ausflug zum Ahornboden und Eng Alm

Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern reise-zikaden.de, österreich, tirol, hinterriss, rissbach, oberes risstal, eng alm, almdorf, eng, brunnen Die Eng Alm im Karwendel wird von spektakulären Gipfeln und anmutigen Ahornbäumen umgeben. Ein Ausflug ins Almdorf ist ein Vergnügen für die ganze Familie. Über eine Mautstrasse ist die Eng Alm gut erreichbar. Das Gebiet ist Startpunkt vieler Bergtouren. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Die Eng Alm im Karwendel wird von spektakulären Gipfeln und anmutigen Ahornbäumen umgeben. Ein Ausflug ins Almdorf ist ein Vergnügen für die ganze Familie. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Für uns ist das Karwendel das schönste Gebirge in den Ostalpen. Dort liegen Ahornboden und Eng Alm, die wir im Bericht Tirol: Karwendel – Ausflug zum Ahornboden und der Eng Alm präsentieren. Von München oder Innsbruck sind die Ausflugsziele Großer Ahornboden und das Almdorf in der Eng schnell erreicht.

Hier bietet sich eine Postkarten-Idylle in der die Natur fast übertreibt. Die sensationelle Bergkulisse ist überwältigend. Im lichten Bergwald stehen uralte Ahornbäume. Auf den Wiesen grasen im Sommer Milchkühe, Kälber und Jungrinder. Ein Wildbach rauscht emsig vorbei, die Luft ist klar und würzig.

Die Eng Alm im Talschluss des Rissbachs wird von mächtigen Gipfeln umschlossen. Wer loswandert kann die Ruhe der Natur genießen. Eine Mautstraße führt von Oberbayern zum Almdorf in Tirol. Bewirtschaftet wird die Eng von Juni bis September. Im Winter ist die Straße wegen Lawinengefahr gesperrt.


Oktober: Bayern – Donau-Wanderung zur Weltenburger Enge

Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern reise-zikaden.de, deutschland, niederbayern, kelheim, kloster weeltenburg Eine der schönsten Landschaften Bayerns ist die Weltenburger Enge bei Kelheim an der Donau. Eine gemütliche Wanderung am nördlichen Flussufer führt zum Donaudurchbruch. Von den Felswänden des Flusstals bieten sich spektakuläre Ausblicke auf Kloster Weltenburg. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Eine der schönsten Landschaften Bayerns ist die Weltenburger Enge bei Kelheim an der Donau. Eine Wanderung am Flussufer führt zum Donaudurchbruch. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Unser Wandertipp in Bayern: Wanderung an der Donau zur Weltenburger Enge bei Kelheim führt uns nach Niederbayern. Die Tour in der Fränkischen Alb führt am Nordufer der Donau entlang. Dort geht es bis zur Weltenburger Enge mit dem spektakulären Donaudurchbruch nahe von Kloster Weltenburg.

Der Wanderer erlebt einen Dreiklang der Natur aus Flusslandschaft, Felsen und Wäldern. Das Gebiet in dem schon die Kelten siedelten ist von geologischer, ökologischer und historischer Bedeutung. Von Aussichtspunkten bieten sich Panoramen auf den Donaudurchbruch und Kloster Weltenburg.

Die Harmonie der Landschaft ist auch ein Paradies für Fotografen. Mitte Oktober beeindruckten die prächtigen Farben der Herbstwälder. Die landschaftlich herrliche Wanderung führt durch das Naturschutzgebiet Weltenburger Enge und zählt als FFH-Gebiet zum EU-Schutzprojekt „Natura 2000“.


November: Ostkreta – Pachia Ammos & das minoische Gournia

Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern pachia_ammos_west to east Pachia Ammos an der Nordküste von Kreta erfüllt unsere Vorstellungen von einem unverfälschtem Dorf am Meer. Minoische Ausgrabungen und sein schöner Strand machen es zu einem idealen Ausgangspunkt. Die gemütlichen Tavernen sind sehr empfehlenswert. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Pachia Ammos an Kretas Nordküste erfüllt unsere Vorstellungen eines gemütlichen Dorfs am Meer. Minoische Ausgrabungen und der schöne Strand machen es für uns perfekt. Foto: M. Hoffmann

Im Reisebericht Ostkreta: Pachia Ammos und die minoische Hafenstadt Gournia beschreiben wird den Hafenort am Golf von Mirabello im Nordosten Kretas. Die weite Bucht von Pachia Ammos liegt am Fuß des Thripti-Gebirges. Mit der Cha-Schlucht bietet sich eine großartige Szenerie von Gebirge und Meer.

Eine Landschaft die für Besucher schönste Wanderungen und auch viel Geschichte bietet. Durch seine Lage an Kretas schmalster Stelle war die Bucht von Pachia Ammos seit der Bronzezeit Waren-Umschlagplatz. Ob die Minoer die Bucht bereits als Hafen nutzten ist unerforscht, aber anzunehmen.

Größte Sehenswürdigkeit bei Pachia Ammos sind die Ausgrabungen der minoischen Hafen- und Handelsstadt Gournia. Die bronzezeitliche Stadt in Hanglage über dem Meer war mit über tausend Einwohnern das urbane Zentrum der Region. Freigelegt wurden Hafenanlagen, Straßen, Nekropolen.


Dezember: Unser Fotokalender 2020 · Griechenland – Attika 

Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern reise-zikaden, fotokalender, griechenland, attika, historische region um athen Unser Fotokalender für 2020 „Griechenland: Attika – Historische Region um Athen“ möchte euch mit spannenden Motiven unserer Entdeckungsfahrten aus Attika begeistern. Fotografien: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Unser Wandkalender für 2020 „Griechenland: Attika – Historische Region um Athen“ begeistert mit spannenden Motiven unserer Entdeckungsfahrten durch Attika. Fotos: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Von unserem Fotokalender 2020 ·  Griechenland: Attika – Historische Region um Athen liegen nur noch wenige Exemplare auf. Wir präsentieren die schönsten Fotografien unserer Attika-Reise. Die Region um Athen beflügelte unsere Entdeckerlust, um erneut auf den Spuren der Geschichte unterwegs zu sein.

Taucht mit uns ein in die Welt der Antike um Athen. Einem Gebiet das seit jeher zur Polis Athen gehörte und keine Wünsche offen lässt. Antike Theater, Heiligtümer, Festungen, Nekropolen, sowie byzantinische Klöster, Kirchen, Kapellen lassen uns staunen. Dazu herrliche Strand- oder Berglandschaften.

Ob Wandschmuck oder Geschenk: Unser Wandkalender ist genau das Richtige für Hellas-Fans. Holt euch faszinierende Fotografien aus der Region Attika in euer Zuhause. Oder als Sehnsuchts-Kalender ins Büro? Der Kauf ist für jeden unserer Leser auch eine Möglichkeit unsere Arbeit im Blog zu unterstützen.


Top-Ten, Leserzahlen, Klickraten und Social-Media Follower

analytics Foto: Tumisu,Pixabay

2019 haben wir 35 Blog-Einträge auf Reise-Zikaden veröffentlicht (Stand 20.12.2019). Hochwertige Reisereportagen oder Rezepte, mit professionell produzierten Fotografien zu veröffentlichen, hat für uns oberste Priorität. Das macht Spaß, ist aber zeitintensiv. Einige unserer Projekte sind von der Idee bis zur Veröffentlichung ein Aufwand von Wochen.

Für unser Großprojekt Griechenland: Attika – 14 Sehenswürdigkeiten um Athen begannen wir mit Vorplanungen und Konzept bereits vor Ort im Mai 2019. Bis Texte und Fotos recherchiert, geschrieben, produziert, durchgesehen und gelesen waren vergingen fast zwei Monate. In diesem Zeitraum entstanden auch die umfangreichen Reportagen über Kap Sounion und Eleusis in Attika.

Wir konnten uns 2019 im Jahresdurchschnitt über 34.600 Besucher (Unique User) und 58.400 Seitenaufrufe (Page Impressions) im Monat freuen. Pro Tag surften 1.200 Besucher durch unseren Blog. Pro Leser wird meist ein weiterer Blogeintrag besucht. In den Wintermonaten war etwas weniger Traffic.

Dazu kommen rund 2.400 Fans auf unseren Social-Media Kanälen Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest. Ein Erfolg für den wir uns ganz herzlich bei unseren Lesern und Followern bedanken möchten.

Jetzt folgt die spannende Frage: Welcher unserer Artikel ist Jahressieger 2019? Welche der Reise-Reportagen, Buchtipps, „Antiken Persönlichkeiten bzw. Zitate“ oder Rezepte fand die meisten Leser?


Die Top-Ten 2019 der Reise-Zikaden

ostkreta_athen Zwei Reiseberichte konnten sich in den Top Ten 2019 halten: Ostkreta: Unsere 25 Sehenswürdigkeiten um Sitia und Ierapetra (2017) und Athen: Unsere Top 20 Sehenswürdigkeiten und 20 Extratipps (2015). Fotos: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Zwei Reiseberichte platzierten sich in den Top Ten 2019: Ostkreta: Unsere 25 Sehenswürdigkeiten um Sitia und Ierapetra (2017) und Athen: Unsere Top 20 Sehenswürdigkeiten und 20 Extratipps (2015).

  1. Bifteki vom Grill – Griechische Frikadellen mit Feta – 47.500
  2. Moussaka – Griechischer Auberginenauflauf mit Hackfleisch – 27.100
  3. Pastitsio: Griechischer Hackfleisch-Makkaroni-Auflauf – 20.200
  4. Cannelloni mit Spinat-Ricotta-Füllung und Béchamelsauce – 20.100
  5. Türkischer Milchreis – Sütlac: Soul-Food vom Feinsten – 19.900
  6. Tzatziki – Joghurt mit Gurke und Knoblauch – 18.300
  7. Athen: Unsere 20 Top Sehenswürdigkeiten und 20 Extratipps – 16.800
  8. Izmir Köfte mit Tomatensauce aus dem Ofen – Würzig und saftig – 16.300
  9. Ostkreta: Unsere 25 Sehenswürdigkeiten um Sitia und Ierapetra – 16.200
  10. Peposo: Toskanischer Rinderschmortopf in Rotwein – 16.100

10 Aufsteiger mit Beiträgen aus 2019

  1. Platz 25: Frühling in München & Umgebung: 18 Lieblings-Ausflugsziele – 6.800
  2. Platz 97: Oberbayern: Burghausen – Ausflug zur längsten Burg der Welt – 1.300
  3. Platz 107: Toskana – Der Norden: Unsere Top 12 Reiseziele plus Extra-Tipps – 1.100
  4. Platz 109: Antike Persönlichkeiten: Themistokles – Der umstrittene Held –  1.0050
  5. Platz 111: Stifado – Rinderschmortopf mit Zimt, Kreuzkümmel und Zwiebeln – 1.000
  6. Platz 116: Griechenland: Attika – Der Poseidon-Tempel auf Kap Sounion – 840
  7. Platz 125: Griechenland: Attika – 14 Sehenswürdigkeiten um Athen – 760
  8. Platz 145: Melanzane ripiene – Gefüllte Auberginen aus Kalabrien – 580
  9. Platz 158: Griechenland: Attika – Eleusis und der Mysterienkult im Demeter-Heiligtum – 510
  10. Platz 171: Oberpfalz: Regenburg – Die Königspfalz der Karolinger bei St. Emmeram – 420

Klickzahlen 2019: Von 1. Januar bis 30. Dezember 2019

  • 700.000 Seitenaufrufe (Page Impressions). Vergleich 2018: 387.000
  • 416.000 Besucher (Nutzer/Unique User). Vergleich 2018: 240.000
  • 511.000 Leser (Sitzungen/Visits). Vergleich 2018: 292.000
  • Pro Tag: 1.200 Besucher (Unique User). Vergleich 2018: 850
  • Pro Woche: 8.650 Besucher (Unique User). Leser. Vergleich 2018: 6.000
  • Pro Monat: 34.600 Besucher (Unique User). Vergleich 2018: 24.000

Die Zahlen für Tag, Woche und Monat sind Durchschnittswerte.


Fazit: Ein Plus von über 170.000 Lesern für 2019!

website simulator reisezikaden.de_ol

Tataah! Im Vergleich zum Vorjahr haben wir deutlich mehr Leser auf Reise-Zikaden. Ein Wachstum von über 170.000 Nutzer/Unique User in 2019. Ein sechsstelliger Größenzuwachs im Vergleich zu 2018.

Schon letztes Jahr konnten wir ein Wachstum von über 100.000 Leser auf Reise-Zikaden verzeichnen.
Liebe Freunde unserer Arbeit, das freut uns sehr: Herzlichen Dank!

Blogeinträge aus 2019 schafften es nicht in die Top-Ten. Die eigene Messlatte liegt inzwischen hoch. Dauerbrenner bei unseren Reisereportagen waren 2019 folgende Berichte:


Print Friendly, PDF & Email
Reiseberichte aus Griechenland, Italien, Österreich, Deutschland
Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern
Thema:
Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern
Beschreibung:
Jahresrückblick 2019: Die Highlights der Reise-Zikaden in Bildern. Der Countdown für 2020 läuft. Das „alte“ Jahr ist fast geschafft, Zeit für eine Revue.
Autor:
Website:
Reise-Zikaden - Reiseblog
Logo:
Monika Hoffmann

Monika Hoffmann

schreibt seit 2014 auf ihrem Blog Reise-Zikaden Foto-, Natur- und historische Reportagen aus Griechenland, Italien, Österreich, Deutschland mit Schwerpunkt München und Bayern. Ihre Passion auf Reisen ist Geschichte und der Besuch archäologischer Plätze. Spezialgebiete: Ur- und Frühgeschichte & Antike Hochkulturen. Die Fotografin, Redakteurin, Köchin, Naturfreundin liebt Griechenland, Italien und ihre Heimat Oberbayern: Über die Geschichte bis zu Musik, Literatur, Filmkunst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.