Bifteki vom Grill – Griechische Frikadellen mit Feta


reise-zikaden.de, Bifteki vom Grill – Griechische Frikadellen Bifteki vom Grill, gefüllt mit Feta, schmecken uns am besten. Dafür ist sicherlich schon Zeus schwach geworden! Ein perfektes Gericht für einen lauen Sommerabend.

Bifteki vom Grill, gefüllt mit Feta, schmecken uns am besten. Dafür ist sicherlich schon Zeus schwach geworden! Ein perfektes Gericht für einen lauen Sommerabend.

Jeder der seinen Urlaub in Griechenland verbringt, oder auch zuhause gerne zum Griechen geht, kennt sie: Bifteki mit Feta – das sind große runde Hackfleisch-Frikadellen, die mit Schafskäse gefüllt werden. Zugegeben, wer unterwegs im Land ist, dem werden Biftekti meist ohne Füllung begegnen.

Es gibt natürlich auch Bifteki me feta (Μπιφτέκια με φέτα). In Griechenland werden sie mit Rinder-, Kalbs-,  Lamm- oder gemischtem Hackfleisch zubereitet. Bifteki mit Feta vom Grill schmecken uns am besten. Dafür soll schon Zeus eine Schwäche gehabt haben!

Die Frikadellen können natürlich auch in der Pfanne gebraten werden. Wem die Bifteki vom Grill mit Käse-Füllung zu gehaltvoll sind, der kann diesen auch einfach weglassen.

Oder ihr probiert unser Rezept für gegrillte griechische Hackfleischbällchen, die dort Keftedes genannt werden. Keftedakia sind noch kleiner und die Mini-Version dieser Kefttedes. Bei Sommerpartys haben unsere Gäste die kleinen Dinger innerhalb von wenigen Minuten verputzt.


WERBUNG

Zutaten für 4 Personen

500 g Rinderhack
1 rote Zwiebel
2 – 3 Knoblauchzehen
1 Ei
1 eingeweichtes Brötchen
1 EL Oregano
1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1/2 TL Zimt
1 TL gehackte Minze
120 g Feta aus Schafsmilch
Salz, Pfeffer

Hackfleisch in eine Schüssel füllen. Feta abtropfen lassen und fein würfeln. Zwiebel ebenfalls in feine Würfel schneiden, Knoblauch durchpressen und zum Hackfleisch geben. Ein Ei zufügen und eingeweichtes Brötchen dazugeben. Sämtliche Gewürze in den Fleischteig einarbeiten und (am besten mit den Händen) gut durcharbeiten. Eine halbe bis eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Das Hackfleisch mit leicht angefeuchteten Händen zu flachen Frikadellen, von etwa 8 cm Durchmesser, formen. Die Bifteki flach drücken und die Fetawürfel in die Mitte legen. Eine weitere Frikadelle formen und als Deckel obenauf legen und die Ränder gut andrücken. Das Bifteki sollte möglichst nicht höher als zwei Zentimeter sein.

Den Gas-Grill auf 250 – 280 Grad vorheizen, dann die Bifteki auflegen. Nach 3 – 4 Minuten wenden, nach etwa 8 -10 Minuten sind sie fertig. Bifteki mit Feta und Tomatensalat auf Tellern anrichten. Frisches Brot und Tzatziki als Beilage servieren.


Wer seine Amazon-Buchbestellung über die Anzeige unten abwickelt, unterstützt uns ohne jeglichen Mehraufwand, um unsere laufenden Kosten für den Blog etwas abzudecken. Vielen Dank dafür.
WERBUNG

Die neue griechische Küche: frisch - leicht - authentisch*
Die neue griechische Küche: frisch - leicht - authentisch
Preis nicht verfügbar
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. Oktober 2019 um 3:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Pinne unser Bifteki-Rezept auf Pinterest


Liebe Leser! Für unsere Rezepte haben wir eine Sterne-Bewertung eingerichtet. Nun möchten euch gerne um eine Bewertung bitten. Ein Stern ★☆☆☆☆ steht für „sehr schlecht“. Fünf Sterne ★★★★★ für „sehr gut“. Bewerten möglichst viele, ergibt sich aus der Menge ein Querschnitt über die Qualität unserer Rezepte. Die Sterne werden in später bei Google in den Suchergebnissen anzeigt. Vielen Dank dafür!

Print Friendly, PDF & Email
Rezepte auf Reise-Zikaden.de
recipe image
Rezeptname:
Bifteki vom Grill – Griechische Frikadellen mit Feta
Autor:
Veröffentlicht am:
Vorbereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:
Deine Bewertung:
4.51star1star1star1star1star Based on 36 Review(s)
Monika Hoffmann

Monika Hoffmann

schreibt seit 2014 auf ihrem Blog Reise-Zikaden Foto-, Natur- und historische Reportagen aus Griechenland, Italien, Österreich, Deutschland mit Schwerpunkt München und Bayern. Ihre Passion auf Reisen ist Geschichte und der Besuch archäologischer Plätze. Spezialgebiete: Ur- und Frühgeschichte & Antike Hochkulturen. Die Fotografin, Redakteurin, Köchin, Naturfreundin liebt Griechenland, Italien und ihre Heimat Oberbayern: Über die Geschichte bis zu Musik, Literatur, Filmkunst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.