Athen: Neue Eintrittspreise für die Akropolis ab 1. April 2016


Athen: Erhöhte Eintrittspreise für die Akropolis | Besucher der Akropolis müssen sich ab April 2016 auf höhere Eintrittsgelder einstellen. Das betrifft diesen hübschen Besucher nicht: Denn Katzen nutzen immer eigene Wege!

Athen: Erhöhte Eintrittspreise für die Akropolis. Besucher müssen sich ab April 2016 auf höhere Eintrittsgelder einstellen. Das betrifft diesen hübschen Besucher nicht: Katzen nutzen eigene Wege!

Wer 2016 Griechenland bereist und die Akropolis in Athen besuchen möchte, muss sich auf etwas höhere Eintrittspreise einstellen. Die neuen Preise gelten ab dem 1. April 2016.

Während der Wintermonate soll es – wie bisher – an jedem ersten Sonntag kostenlosen Zugang zur Akropolis geben. Für Rentner, Schüler und Studenten gilt das ganze Jahr über eine Ermäßigung von 50 Prozent. Der Besuch kostete bisher 12 Euro (ermäßigt 6 Euro). Weitere Infos: odysseus.culture.gr

Ab 1. April 2016 kostet der Einzeleintritt 20 Euro (ermäßigt 10 Euro), incl. Südhang mit Dionysostheater. Der neue Preis für das Sammelticket beträgt 30 Euro (ermäßigt 15 Euro), ist fünf Tage gültig und beinhaltet folgende Sehenswürdigkeiten:

  • Akropolis,
  • Griechische Agora mit Museum
  • Kerameikos mit Museum
  • Hadrians Bibliothek
  • Olympieion
  • Römische Agora

Hinweis: Die Tickets gibt es direkt an den Schaltern am jeweiligen Eingang der Archäologischen Stätten zu kaufen, auch das Kombiticket. Wir empfehlen das Fünf-Tage-Ticket nicht am Akropolis-Haupteingang zu kaufen, da dort meist der größte Besucherandrang mit Wartezeiten herrscht.


WERBUNG


Die Tourismuseinnahmen sollen die Defizite im griechischen Haushalt lindern. Eintrittsgelder und Umsätze aus den Museumsshops bringen Griechenland Einnahmen etwa 75 Millionen Euro pro Jahr. Die Eintrittspreise sind noch immer günstiger als in fast allen entsprechenden Stätten und Museen in den anderen Staaten Europas.

Unser Fazit: Eine völlig nachvollziehbare Erhöhung der Eintrittspreise zur Akropolis. Unser untenstehender Vergleich mit Rom zeigt, dass die neuen Preise durchaus angemessen sind.


In eigener Sache: Online existieren Infos von Nachrichtenportalen, zu Preiserhöhungen für die Akropolis, die nicht den tatsächlichen Erhöhungen entsprechen. Nachrichtenagenturen hatten offenbar überhöhte Zahlen erhalten und vermeldet. Unseren Artikel haben wir am 25. März 2016 aktualisiert.


WERBUNG


Zum Vergleich die Eintrittspreise für den Städtetrip nach Rom

      • Kolosseum, Forum Romanum, Palatin: 12 Euro, 2 Tage gültig.
      • Caracalla-Thermen, Grab der Caecilia Metella, Circus des Maxentius und Villa dei Quintili: 7 Euro, 7 Tage gültig.
      • Trajansforum mit Museum: 11,50 Euro
      • Ostia antica mit Museum: 8 Euro
      • Kapitolinische Museen: 14 Euro (bei Sonderausstellungen Aufpreis)
      • Vatikanische Mussen: 16 Euro
      • Römisches Nationalmuseum in der Diokletianstherme: 7 Euro, Sammelticket für alle Außenstellen des Museo Nazionale Romano, 3 Tage gültig.

Print Friendly, PDF & Email

14 Kommentare:

  1. Hallo Reise-Zykladen,

    die Erhöhung auf 52 Euro für den Besuch der Akropolis + sechs zusätzlicher archäologischer Stätten in Athen halte ich für eine Falschmeldung von SPON. Das Ensemble dürfte zukünftig für 20 Euro (bisher 12 Euro) zu besuchen sein, wie in den meisten anderen Pressemeldungen richtig zu lesen war.

    • Hallo Katharina,
      wenn die Info zum Sammelticket in den deutschen Medien wirklich eine Falschmeldung ist, wäre das ja ein echter Hammer. Immerhin kam die Presse-Info von dpa – sehr merkwürdig… Leider kann ich Dir keine neuen, oder revidierten, Infos zum Thema zukommen lassen. Fast alle deutschsprachigen Portale, haben auch den Preis mit 52 Euro für das Sammelticket in ihren Beiträgen. Eine englischsprachige Website, die den 52-Euro-Preis anzweifelt habe ich gefunden:
      http://archaeology-travel.com/travel-tips/buying-tickets-for-the-acropolis-and-other-ancient-sites-in-athens/
      Ich werde das Thema weiterverfolgen und meinen Blogeintrag ggf. ergänzen. Übrigens: Reise-„Zykladen“ wäre auch ein sehr cooler Name für einen Reiseblog 😀

      Viele Grüße, Monika

    • Constance Reith

      Das Sammelticket für die Acropolis und die besagten anderen Sehenswürdigkeiten, 5 Tage gültig, kostet 30€. Stand Mai 2016. sSelbat gekauft und alles besichtigt.
      Kontrollen bei Einlass zur Acropolis sehr streng. Getränke, wenn kein Wasser, müssen entsorgt werden. Das sind Sonne und hohe Temperaturen völlig egal. Wasser und nur Wasser kann man nur am Eingang erwerben.
      Ansonsten wären die Acropoliswächter ziemlich unfreundlich und wenig hilfsbereit. Schade.

      • Hallo Constance,
        vielen Dank für die aktuellen Infos aus Athen.
        Schöne Grüße, Monika

      • Hallo Constance,

        Wo hast du denn dieses 5 Tagesticket gekauft?
        Ich finde im Internt nichts darüber.

        LG und Danke

        • Hallo Jens,

          das Kombiticket „Special ticket package“ für fünf Tage gibt es an folgenden Ticketschaltern direkt zu kaufen: Griechische Agora, Kerameikos, Hadrians Bibliothek, Olymipeion und Römische Agora und natürlich am Haupteingang zur Akropolis und am Südeingang zur Akkropolis (gegenüber vom Akropolis-Museums). Online werden die Tickets, soweit ich weiß nicht verkauft. Da in der Regel die Warteschlangen am Akropolis Haupteingang lang sind, empfiehlt sich bereits um 8 Uhr morgens da zu sein. Wir haben unserer Mehrtages-Ticket am Eingang in die Griechischen Agora gekauft, völlig ohne Warteschlangen.

          Viele Grüße und viel Spaß in Athen!

          Monika Hoffmann

  2. Klaus Bötig hat auf seiner Website gerade eine Übersicht der Eintrittpreise für Museen und archäologische Stätten mit Kombi-Tickets ab 2016 gelistet, http://www.klaus-boetig.de/
    Demnach kostet das für die Akropolis mit 5 Tage Gültigkeit zukünftig 30 Euro.

  3. Der Eintritt für die Akropolis alleine kostet ab 1. April 2016 20 Euro, als Sammelticket 30 Euro (gilt 5 Tage).
    http://odysseus.culture.gr/h/3/eh355.jsp?obj_id=2384

  4. Auch viele andere Museen und Ausgrabungsstätten kosten seit 1. April mehr Eintritt. Deftig erhöht wurde in Knossos – hier werden jetzt 15 Euro fällig.
    Mehr Klaus Bötig, http://www.klaus-boetig.de/deftige-preiserhohungen-bei-eintrittspreisen-in-griechenland-2016/

    Mehr kosten auch Phaistos, Gortys, Vergina, etc.

    Auf http://odysseus.culture.gr/ sind noch nicht überall die aktuellen Preise vermerkt.

  5. Die Erhöhungen sind meiner Meinung nach noch zu milde. Wer die Wiege Europas sehen will, ist gerne bereit, mehr zu zahlen. Die Akropolis ist alles wert. 🙂 Schöne und erholsame Ferien allen. Wir gehen -wie immer- ins schönste Land der Welt für uns: Hellas. 🙂

  6. Walli,
    29.01.17
    Am 12.03.17 (sonntags) möchten wir mit der U- Bahn v. Piräus zur Akropolis fahren. Wo kaufen wir am besten die Eintrittskarten für nur
    Akropolis?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.