Reisevideo Griechenland – Insel Lefkas, Nikopolis und Golf von Actium, Osterfest in Galaxidi und Parnassos-Gebirge (Teil 1)


griechenland-lefkas-strand-porto katsiki

Dieser paradiesische Strand auf der ionischen Insel Lefkada bezaubert nicht ohne Grund jeden Besucher.

Der erste Teil unserer Diashow. Die Fotos sind während unserer vierwöchigen Reise im Mai/Juni 2005 entstanden. 

Videoinhalt: Insel Lefkas, Nikopolis, Ostern in Galaxidi

Venedig – Igoumentisa (Epirus): Anreise mit Minoan Lines von Venedig nach Igoumenitsa. Seit 2012 fährt Minoan Lines die Strecke: Triest – Ancona – Igoumenitsa – Patras (Peloponnes), also nicht mehr über Venedig.

Insel Lefkas: Im ionischen Meer gibt es noch eine Schönheit ohne Massentourismus – Lefkas. Sie ist über eine Brücke mit dem Festland verbunden, für Autoreisende also völlig problemlos erreichbar. Lefkas ist 35 km lang und 15 km breit. An der Ostküste sind die Städte Lefkada, direkt an der Brücke zum Festland gelegen, und Nydri die Touristenzentren.

An der Westküste sind die beiden wunderschönen Strände Porto Katsiki und Kathisma ein beliebtes Ausflugsziel, vor allem auch bei den Einheimischen.  Trotz des Tourismus haben viele Orte noch ihren ursprünglichen Charakter behalten, vor allem die Dörfer in den Bergen.

Akarnanien, Stratos und sein Zeus-Tempel Stratos ist seit der Antike besiedelt und war einst die Hauptstadt der Region. Seine Lage am Westufer des Acheloos als natürliche Grenze zwischen den Regionen Ätolien und Akarnanien verlieh Bedeutung. Die Überreste der antiken Siedlung sind heute noch sichtbar und umfassen ein Theater mit 7.000 Plätzen, ein Bouleuterion (Versammlungsort) und einen Zeus-Tempel.

Der Tempel ist nie mit einem regulärem Dach eingedeckt worden, ist aber in seinem gesamten Unterbau erhalten. Nach der Antike verlor es seine Bedeutung, heute leben die Menschen im Dorf von der Landwirtschaft.

Epirus, Nikopolis am Golf von Actium: Nikopolis ist eine antike römische Stadt am Ambrakischen Golf. Es wurde im 12. Jhd. aufgegeben. Nikopolis wurde 31 v. Chr. durch Octavian, den späteren Kaiser Augustus gegründet, nach dieser am 2. September 31 v. Chr. die Flotte von Kleopatra und Marcus Antonius in der Seeschacht von Actium geschlagen hatte.

Um Bewohner für die neue Stadt zu bekommen, wurden nahegelegene Orte wie Kassope mit Nikopolis zusammengelegt. Durch politische und finanzielle Privilegien und ihre günstige Lage wuchs die Stadt schnell und wurde zu einem wichtigen Handelsknoten. Zu ihrer Blütezeit lebten 320.000 Menschen in Nikopolis.


WERBUNG



Golf von Ambrakios: Der Golf ist fast vollständig von Land umschlossen und nur durch einen engen Kanal nach Westen hin zur See geöffnet. Nördlich des Kanals liegt eine Halbinsel mit der Stadt Preveza. Der Golf erstreckt sich in östlicher Richtung etwa 38 km ins Landesinnere, die größte Ausdehnung in Nord-Süd-Richtung beträgt etwa 25 km. Er umschließt eine Wasserfläche von etwa 500 km². Er wird durch zwei Flüsse gespeist, im Mündungsbereich gibt es große Marschgebiete und Lagunen mit reicher Vogelwelt.

Mittelgriechenland, Galaxidi, Osterfest: Galaxidi ist eine Kleinstadt bei Delphi. Es liegt malerisch in einer Bucht des Golfs von Korinth. Im 18. und 19. Jhd. war es Sitz einer Handelsflotte. Die Zeugen dieser Glanzzeit, die typischen Kapitänshäuser sind bis heute erhalten geblieben. Als wichtigster Feiertag im griechischen Kalender, ist die Feier der orthodoxen Ostern, einzigartig in ganz Griechenland.

Freitag ist der heiligste Tag der Karwoche, der Tag des Höhepunktes der Passion Christi mit seiner Abnahme vom Kreuz und seiner Beerdigung. Frauen und Kinder gehen mit Blumen in die Kirche, um den Epitaph (den Sarg Christi) zu schmücken, mit dem abends die Epitaphios-Prozession stattfindet. Kurz vor Mitternacht strömen die Menschen zur Kirche mit einer weißen Kerze in der Hand, die sie mit dem „Heiligen Licht“, das der Priester ausgibt, anzünden.

Wenn der Priester dann „Christus ist auferstanden“ (Christós anésti) singt, tauschen die Menschen Glückwünsche und den so genannten „Liebeskuss“ aus. Mit dem Heiligen Licht der Kerzen zeichnen die meisten drei Mal das Kreuzzeichen am oberen Türpfosten der Eingangstür ihrer Häuser – es soll Glück bringen. Am Sonntag Morgen dann, vor allem auf dem Lande, wird das Lamm am Spieß vorbereitet und die Menschen essen und tanzen meist bis spät in die Nacht. Wir waren dabei – ein einmaliges Erlebnis!

Mittelgriechenland, Phokis: Eine wahrlich einsame Gebirgslandschaft in der Region um Delphi. Da die Region Phokis Rechte am Schrein und dem heiligen Orakel des Apollon in Delphi beanspruchte und Delphi seinerseits sich aus der phokischen Herrschaft befreien wollte kam es während der Antike immer wieder zu Kriegen. Heute leben die Bewohner von der Landwirtschaft, Ziegenzucht, Käseherstellung und Imkerei. Die Ziegenherden sind hier alleine, nur mit mehreren Hirtenhunden, unterwegs. Ganz wie wir es schon bei den Meteora-Klöstern beobachtet haben.


Video von der Insel Lefkada


WERBUNG

GetYourGuide ist Kooperationspartner von reise-zikaden.de und die weltweit größte Online-Plattform für Ausflüge und Touren zu Sehenswürdigkeiten. Die Auswahl reicht von Flughafentransfers über Führungen bis zu Koch-Events. Angeboten werden rund 32.000 Touren zu über 7.000 Reisezielen weltweit.


Reiseberichte aus Griechenland, Italien, Österreich, Deutschland
Reisevideo Griechenland – Insel Lefkas, Ruinen von Nikopolis, Golf von Actium, Galaxidi und Parnassos (Teil 1)
Thema:
Reisevideo Griechenland – Insel Lefkas, Ruinen von Nikopolis, Golf von Actium, Galaxidi und Parnassos (Teil 1)
Beschreibung:
Reisevideo Griechenland (2005) - Ionische Insel Lefkas. Epirus: Nikopolis und Golf von Actium. Mittelgriechenland: Osterfest in Galaxidi und Parnassos-Gebirge
Autor:
Website:
Reise-Zikaden Reiseblog
Logo:
Print Friendly, PDF & Email

Monika Hoffmann

schreibt seit 2014 auf ihrem Blog Reise-Zikaden. Ihre Passion auf Reisen ist Geschichte und der Besuch archäologischer Stätten. Monikas Spezialgebiet sind antike Hochkulturen: Minoer, Achaier (Mykener), Ionier, Dorer, Etrusker, Römer, Kelten, Germanen. Reiseziele: Griechenland, Italien, Deutschland und ihre Heimat München in Oberbayern. Die Fotografin, Redakteurin, Köchin und Naturfreundin liebt Griechenland & Italien: Von der Antike bis zu Musik, Literatur und Filmkunst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.