Theophanie 2020 in München: Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar


Theophanie 2020 in München: Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar reise-zikaden.de, deutschland, bayern, muenchen, Theophanie 2020 in München: Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar Beim traditionellen Fest der Theophanie der Griechisch-Orthodoxen Kirche am 6. Januar 2020 wurde die Zeremonie der "Großen Wasserweihe" auf der Münchner Ludwigsbrücke vollzogen. Hier wirft Pfarrer Gottfried von Segnitz das geschmückte Holzkreuz in die Isar. Daneben Archimandrit Georgios Siomos, Generalkonsulin der Republik Griechenland Panagiota Constantinopoulou, Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg (v. l. n. r.).

Beim traditionellen Fest der Theophanie am 6. Januar 2020 der Griechisch-Orthodoxen Kirche in München wurde die Zeremonie der „Großen Wasserweihe“ auf der Ludwigsbrücke vollzogen. Pfarrer Gottfried von Segnitz von der Evangelisch-Lutherischen Kirche wirft das geschmückte Holzkreuz in die Isar. Daneben Archimandrit Georgios Siomos, Generalkonsulin der Republik Griechenland Panagiota Constantinopoulou, Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg (v. l. n. r.). Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Am 6. Januar 2020 fand an der Ludwigsbrücke in München das traditionelle Fest der Theophanie (Θεοφάνεια) der Griechisch-Orthodoxen Kirche statt. Der Feiertag wird auch Epiphanie (ἐπιφάνεια) genannt. Dabei wird die Große Wasserweihe gefeiert, eines der eindruckvollsten Zeremonien im orthodoxen Kirchenjahr. Die Segnung der Isar fand 2020 in München bereits zum neunzehnten Mal statt.

Theophanie 2020 in München: Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar reise-zikaden.de, deutschland, bayern, muenchen, Theophanie 2020 in München, Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar

An der Ludwigsbrücke in München wird vor der Zeremonie der „Großen Wasserweihe“ das Zubehör zum Fest der Theophanie bereit gelegt. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Am Epiphaniastag feiert die orthodoxen Kirche die Taufe Christi. An diesem Feiertag wird seit 2002 auch in München eine Segnung des Wassers (Αγιασμός των υδάτων) an der Isar vorgenommen. Die Isar ist der viertgrößte Fluss in Bayern. Dadurch wurden auch alle Gläubigen, ihre Häuser, Felder und Tiere gesegnet. 

Die orthodoxe Liturgie (Όρθρος Θεία Λειτουργία Μέγας Αγιασμός) fand vorher in St. Salvator, am Salvatorplatz in der Münchner Altstadt statt. Bereits 1828 überließ König Ludwig I. mit Majestätsbeschluss die Kirche den Griechen in München, sein Architekt Leo von Klenze ließ sie umgestalten. 1829 wurde die Salvatorkirche nach griechisch-orthodoxem Ritus eingeweiht.

Nach der heiligen Liturgie am 6. Januar 2020 in der Salvatorkirche begaben sich die Würdenträger, sowie die griechische Kirchengemeinde zur Ludwigsbrücke an der Isar, nahe dem Deutschen Museum.

Theophanie 2020 in München: Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar reise-zikaden.de, deutschland, bayern, muenchen, Theophanie 2020 in München, Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar Hunderte Gläubige von der großen griechischen Gemeinde in München kommen jedes Jahr am 6. Januar zur feierlichen "Großen Wasserweihe" der Isar zur Münchner Ludwigsbrücke. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Hunderte Gläubige der Griechischen Gemeinde in München kamen am 6. Januar 2020 zur „Großen Wasserweihe“ der Isar zur Ludwigsbrücke. Zum Höhepunkt wird ein Kreuz dreimal dem Fluss übergeben, um die Taufe Christi nachzuahmen und das Troparion zu singen. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Archemandrit Georgios Siomos der Griechisch-Orthodoxen Metropolie in München warf als erster das geschmückte Holzkreuz in die Isar. Den zweiten Wurf führte Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg in Vertretung von Kardinal Marx vom Erzbistum München und Freising aus.

Das dritte Mal warf das Kreuz Pfarrer Gottfried von Segnitz, als Vertreter von Regionalbischöfin und Stadtdekanin Barbara Kittelberger der Evangelisch-Lutherischen Kirche in München. Das Holzkreuz wurde von Schwimmern aus der Isar geholt und zurück zu den Würdenträgern auf der Ludwigsbrücke gebracht. Dieser Vorgang der Segnung des Wassers sichert Glück und Segen für das neue Jahr.

Theophanie 2020 in München: Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar reise-zikaden.de, deutschland, bayern, muenchen, Theophanie 2020 in München, Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar Der Gottesdienst der Großen Wasserweihe wird zum Gedenken der Taufe Jesu durch Johannes den Täufer am Tag der Erscheinung des Herrn (Epiphanias, Ἐπιφάνεια) zelebriert, die in den Ostkirchen als Theophanie (Θεοφάνια) bezeichnet wird. Hier vollzieht Archimandrit Siomos die Segnung. Daneben Erzpriester Malamoussis, Stadtrat Offman, Archimandrit Klitsch, Generalkonsulin Constantinopoulou, Weihbischof Stolberg, Priester Kostantinidis. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Der Gottesdienst der Großen Wasserweihe wird zum Gedenken der Taufe Jesu durch Johannes den Täufer am Tag der Erscheinung des Herrn (Ἐπιφάνεια) zelebriert, die in den Ostkirchen Theophanie (Θεοφάνια) bezeichnet wird. Archimandrit Siomos vollzieht die Segnung. Daneben Erzpriester Malamoussis, Stadtrat Offman, Archimandrit Klitsch, Generalkonsulin Constantinopoulou, Weihbischof v. Stolberg, Priester Kostantinidis, Pfarrer v. Segnitz (v. l. n. r.). Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Fünf mutige Schwimmer in Neoprenanzügen fischten das Kreuz aus dem drei Grad kalten Wasser. Beim ersten Wurf startete ein einzelner junger Mann um das Kreuz zurückzubringen. Nach dem zweiten Wurf wagten ein zwölfjähriger Schüler und ein junger Schwimmer den Sprung. Als das Kreuz ein drittes Mal in der Isar landete, riskierte eine junge Frau von einem jungen Mann begleitet das Kurzbad in der Isar.

Wer das Kreuz als erster aus dem Wasser holt und den Würdenträgern zurück gibt, erhält besonderen Schutz und Segen und hat Glück im neuen Jahr. Dazu läuten in traditionell in Griechenland sämtliche Kirchenglocken im Ort. Die Schiffe in den Häfen begleiten mit Glocken, Pfeifen und Nebelhörnern den Festakt. Gesegnet wird an den Küsten das Meer, im Inland Flüsse, Seen oder auch Wasserspeicher.

Theophanie 2020 in München: Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar reise-zikaden.de, deutschland, bayern, muenchen, Theophanie 2020 in München, Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar Am Ende des orthodoxen Gottesdienstes tauchten mutige Gläubige in die Isar. Wer das Kreuz als erster im kalten Wasser findet, erhält den gesonderten Segen. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Am Ende des orthodoxen Gottesdienstes tauchten mutige Gläubige in die Isar. Wer das Kreuz als erster im kalten Wasser findet, erhält den gesonderten Segen. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Epiphanias ist nach Ostern das älteste christliche Fest. Die feierliche Zeremonie geht auf die Traditionen der Ostkirche aus dem 2. Jahrhundert zurück, die an diesem Tag auch die Geburt Christi feiert. Der Begriff Epiphanias stammt aus dem Altgriechischen und bezeichnet die Erscheinung des Göttlichen in der menschlichen Person von Jesus Christus.

Auf der Münchner Ludwigsbrücke versammeln sich seit dem Jahr 2002 am 6. Januar die griechisch-orthodoxen Christen. Die auf der Brücke abgehaltene Zeremonie ist Teil des Feiertages. Zum Fest der Epiphanie 2020 kamen zahlreiche Familien, die bei angenehm milden Wetter mit 7 Grad der Zeremonie beiwohnten. Auch Münchner Griechenland-Freunde wie wir, waren wieder gerne mit dabei.

Theophanie 2020 in München: Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar reise-zikaden.de, dreise-zikaden.de, deutschland, bayern, muenchen, Theophanie 2020 in München, Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isareutschland, bayern, muenchen, Theophanie 2020 Nachdem die Schwimmer das Holzkreuz aus der Isar gefischt haben und durch die Besuchermenge tragen, treten Gläubige vor um das Handkreuz küssen. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Nachdem die Schwimmer das Holzkreuz aus der Isar gefischt hatten und es durch die Besuchermenge trugen, traten Gläubige vor um das Kreuz zu küssen. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Durch das Ritual der Wasserweihe soll jeder Gläubige und Teilnehmer der Zeremonie persönlich daran erinnert werden, die Natur zu achten und zu schützen. Anschließend löste sich die Zusammenkunft am Isarufer nicht sofort auf. Erzpriester Apostolos Malamoussis segnete mit einem in Weihwasser getauchten Kräuter-Büschel die Gläubigen auf der Ludwigsbrücke.

reise-zikaden.de, deutschland, bayern, muenchen, Theophanie 2020 in München, Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar Erzpriester Apostolos Malamoussis segnet mit dem Theophanienwasser Gläubige und ihre Kinder, während sie das Handkreuz küssen. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Erzpriester Apostolos Malamoussis segnet auf der Ludwigsbrücke mit Weihwasser Kinder und Gläubige, die gleichzeitig das Holzkreuz küssen. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Das geschmückte Holzkreuz mit Christusikone wurde von den Gläubigen geküsst. Am Ende der Feierlichkeiten wird etwas Weihwasser aus einem verzierten Silberkessel in kleinen Fläschchen mit nach Hause genommen.

Leider musste S. E. Bischof Vasilios von Aristi, Vasilios Tsiopanas (Vikarbischof der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland) kurzfristig absagen.

Den Gottesdient und die Zeremonie der Großen Wasserweihe an der Ludwigsbrücke gestalteten: Erzpriester Apostolos Malamoussis, Archimandrit Georgios Siomos, Archimandrit Peter Klitsch und Priester-Ökonom Ploutarchos Kostantinidis.

Die Generalkonsulin der Republik Griechenland Panagiota Constantinopoulou begrüßte die griechische Gemeinde in München. Weitere Grußworte an die Festteilnehmer sprachen: Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg, Pfarrer Gottfried von Segnitz, Regierungspräsidentin von Oberbayern Maria Els, Stadtrat Marian Offman (SPD).

Theophanie 2020 in München: Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar reise-zikaden.de, deutschland, bayern, muenchen, Theophanie 2020 in München, Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar Am Festtag der Theophanie am 6. Januar 2020 war das Wetter wenig winterlich, mit sonnigen sieben Grad. Die Isar dagegen, aus der das gesegnete Holzkreuz von Schwimmern gefischt wurde, hatte nur um die drei Grad. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Am Festtag der Theophanie am 6. Januar 2020 war das Wetter in München wenig winterlich, mit angenehm sonnigen sieben Grad. Die Isar dagegen, aus der das gesegnete Holzkreuz von Schwimmern gefischt wurde, hatte nur drei Grad. Foto: Reise-Zikaden, M. Hoffmann

Veranstalter: Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland, Vikariat in Bayern: pantes.de


Video aus München von bavaria.gr: Theophanie 2020


WERBUNG



Video aus Kalamata,Peloponnes: Theophanie 2020


WERBUNG
GetYourGuide ist Kooperationspartner von reise-zikaden.de und die weltweit größte Online-Plattform für Ausflüge und Touren zu Sehenswürdigkeiten. Die Auswahl reicht von Flughafentransfers über Führungen bis zu Koch-Events. Angeboten werden rund 32.000 Touren zu über 7.000 Reisezielen weltweit.


Theophanie 2020 in München: Griechisch-Orthodoxe Segnung der Isar

Print Friendly, PDF & Email
Monika Hoffmann

Monika Hoffmann

schreibt seit 2014 auf ihrem Blog Reise-Zikaden Foto-, Natur- und historische Reportagen aus Griechenland, Italien, Österreich, Deutschland mit Schwerpunkt München und Bayern. Ihre Passion auf Reisen ist Geschichte und der Besuch archäologischer Plätze. Spezialgebiete: Ur- und Frühgeschichte & Antike Hochkulturen. Die Fotografin, Redakteurin, Köchin, Naturfreundin liebt Griechenland, Italien und ihre Heimat Oberbayern: Über die Geschichte bis zu Musik, Literatur, Filmkunst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.